Grüezi mitenand. Ich bin Michal, ein Ausländer, der bei der SVP ist. Ich komme aus der Slowakei und in die Schweiz bin ich wegen der Arbeit gekommen. Ich wollte die beste Qualität von Schweizer Kollegen erlernen. Die Schweiz ist einzigartig. Es gibt kein Land, wo das Volk mehr Macht hat als die Politiker. Jetzt soll das schweizerische Volk diesen Vorteil verlieren und soll sogar als einziges Land den schweren Nachteil tragen, alle internationale Verträge ohne Diskussion zu übernehmen.

Michal Plocica, Oensingen

Korrupte Politiker? Warum Philipp Müller, ehemaliger Parteipräsident der FDP, gegen die Selbstbestimmungsinitiative kämpft? die Frau Martullo-Blocher bei einer Podiumsdiskussion für die direkte Demokratie Argumente gebracht hat, sagte Herr Müller ”Das kann ja nicht sein, ich stehe da und muss mir all diesen Mist anhören”. Sieht er nicht, dass es der Schweiz doch besser als in den anderen Ländern geht? Ist er gekauft? Wenn ja, wer hat ihn gekauft? Er leistet eine gute Arbeit für die EU. Ist die EU seine Kundin? Ich habe keinen Beweis, aber es sieht so aus. Den Schweizern wird er ihre Stimmrechte nehmen.

Was die Gegner sagen… Die Gegner sagen, dass die Menschenrechte beschränkt werden und, dass die Schweiz danach eine Sklaverei einführen könnte. Ja, theoretisch, wenn die Schweizer dafür stimmen würden. Wenn aber schlechte Entscheidungen unmöglich sind, dann sind auch die gute unmöglich. Aber so etwas ist in der Praxis schlicht unmöglich, in einem Land, in dem linke Parteien im Nationalrat 30,5% haben. Die Mitte- und rechten Parteien haben ja auch kein Interesse daran, eine Sklaverei einzuführen, deswegen ist das Argument ganz schwach. Wenn die Gegner aber kein Argument finden können, dann ist für sie auch ein schlechtes Argument besser als nichts. Rein politisch machen sie es gut. Den Leuten wird es aber schaden.

Deswegen hoffe ich, dass die Schweizer noch genug selbstbewusst sind, über sich selbst zu bestimmen. Bis jetzt haben sie es sehr gut gemacht. Soll die Selbstbestimmung nur wegen guten Beziehungen mit der EU, welche die demokratische Werte nicht mehr schätzt, abgeschafft werden? Lieber bis zum letzten Atemzug kämpfen, als dass die EU mehr in der Schweiz zu sagen hat, als die Schweizer selbst.