Ein 61-jähriger Automobilist kam in Eiken von der Hauptstrasse ab und prallte gegen ein parkiertes Auto. Der Verunfallte hatte das Bewusstsein verloren und wurde mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen.

von Kapo AG

Gestern Mittwoch, 18. Oktober 2017, 14.50 Uhr kam ein 61-jähriger Autofahrer aus noch nicht geklärten Gründen von der Fahrbahn ab. Der VW-Fahrer prallte auf einem Vorplatz einer Firma gegen ein parkiertes Auto, welches in ein weiteres Auto geschoben wurde.

Der Unfallfahrer, ein Schweizer aus der Region, war beim Eintreffen der ersten Helfer und Rettungskräfte nicht bei Bewusstsein. Neben der Ambulanzbesatzung, der Kantons- und Regionalpolizei, wurde auch ein REGA-Helikopter aufgeboten. Dieser flog den Verletzten ins Spital.

Gemäss ersten Erkenntnissen dürfte ein medizinisches Problem zum Selbstunfall geführt haben. Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen eingeleitet.

Der Sachschaden an den Fahrzeugen beträgt zirka 15'000 Franken.

 

Originalfoto der Kapo AG

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode