Heute Morgen ereignete sich auf der Autobahn A2 im Eichtunnel eine Auffahrkollision zwischen drei Fahrzeugen. Fünf Personen verletzten sich dabei, zwei davon wurden durch den Rettungsdienst ins Spital gefahren. Der Unfall führte zu Rückstau im Morgenverkehr.

Kapo LU

Am Mittwoch, 16. Oktober 2019, kurz nach 06:30 Uhr, fuhr ein Autofahrer auf der Autobahn A2 in Eich Richtung Norden. Im Tunnel Eich musste er sein Auto aufgrund von stockendem Verkehr abbremsen. Die nachfolgende Autofahrerin bremste ebenfalls ab. Ein weiterer Autofahrer konnte sein Fahrzeug nicht mehr anhalten und prallte gegen das Heck des Vorderfahrzeuges, welches gegen das vorderste Auto geschoben wurde. Der auffahrende Personenwagen wurde nach rechts abgewiesen, prallte gegen die Tunnelwand und kam auf dem rechten Fahrstreifen zum Stillstand.

Zwei Personen wurden durch den Rettungsdienst ins Spital gefahren. Drei weitere Personen werden sich nötigenfalls selbstständig in ärztliche Behandlung begeben.

Alle drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbar und wurden durch eine Abschleppfirma aufgeladen und abtransportiert. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 39‘000 Franken. Der Unfall führte zu Rückstau im Morgenverkehr.

 

Originalfoto der Luzerner Polizei

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode