In Egerkingen hat sich am Sonntag ein Mann als Polizist ausgegeben und dabei Verkehrskontrollen durchgeführt. Die Kantonspolizei Solothurn sucht in diesem Zusammenhang Zeugen oder weitere Personen, welche kontrolliert wurden.

Kapo SO

Am Sonntag, 21. Juli 2019, kurz vor 21.45 Uhr, wurde der Alarmzentrale gemeldet, dass im Verlaufe des Sonntagabends in Egerkingen ein Mann, welcher sich als Polizist ausgab, Personen- und Fahrzeugkontrollen durchgeführt hat. Gestützt auf diese Meldung rückte eine Patrouille der Kantonspolizei Solothurn aus und konnte in der Folge den angeblichen Polizisten identifizieren und anhalten.

Gemäss ersten Erkenntnissen hatte der 30-jährige Schweizer im Innenbereich seines privaten Fahrzeuges ein mobiles «Blaulicht» montiert. Bei eingeschaltetem Blaulicht brachte er seine Opfer dazu anzuhalten und führte danach, unter Vorzeigen eines falschen Polizeiausweises, die Kontrollen durch. Im Rahmen der eingeleiteten Ermittlungen sucht die Polizei Zeugen.

Zeugenaufruf

Personen, welche am Sonntag solche Verkehrskontrollen beobachten konnten oder selber Opfer einer Kontrolle wurden, sind gebeten sich mit der Kantonspolizei Solothurn in Egerkingen in Verbindung zu setzen (Telefon 062 311 94 00).

 

Symbolbild von Arno Bachert / pixelio.de

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode