Bei Entsorgungsarbeiten auf einem Industriegelände in Dornach sind am Freitagvormittag rund 1800 Liter Hydrauliköl ausgelaufen. Der belastete Boden wird abgetragen und entsorgt. Für Mensch und Umwelt besteht keine Gefahr.

von Kapo SO

Am Freitagvormittag, 15. Juni 2018, war eine Spezialfirma auf dem Gelände der Swissmetall in Dornach mit Verwertungsarbeiten von Schiffscontainern beschäftigt. Dabei stürzte gegen 10.30 Uhr ein rund 7 Tonnen schwerer Transformator aus einem aufgestapelten Container zu Boden und wurde beschädigt. In der Folge flossen über 1800 Liter Hydrauliköl aus dem Transformator aus und verteilten sich auf dem Parkplatz auf einer Fläche von rund 600 Quadratmetern.

Die Feuerwehr Dornach konnte einen Teil des Öls mit Bindemitteln auffangen; ein grosser Teil versickerte jedoch im Boden. Das kantonale Amt für Umwelt verfügte vor Ort, dass die kontaminierten Bodenschichten abgetragen und entsorgt werden müssen. Die entsprechenden Arbeiten wurden umgehend in die Wege geleitet. Für Mensch und Umwelt besteht keine Gefahr.

 

Originalfoto der Kapo SO

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode