Die Kantonspolizei Solothurn hat Mitte September 2018 in Däniken eine in Betrieb stehende Hanf-Indooranlage mit über 700 Hanfpflanzen ausgehoben. Der Betreiber der Anlage wird sich vor der Justiz zu verantworten haben.    

Kapo SO

Nach entsprechenden Ermittlungen konnte die Kantonspolizei Solothurn Mitte September 2018 in einer Gewerbeliegenschaft in Däniken eine in Betrieb stehende Hanf-Indooranlage mit über 700 Hanfpflanzen ausheben. Sichergestellt werden konnten zudem rund 3 Kilogramm Haschplatten und ein Gabelstapler, welcher im August bei einer Landi-Verkaufsstelle entwendet worden ist.

Die Betäubungsmittel und die Indooranlage wurden beschlagnahmt und anschliessend vernichtet.

Gegen den 28-jährigen Betreiber der Anlage (Schweizer), hat die Staatsanwaltschaft Kanton Solothurn ein Strafverfahren eröffnet.  

 

Originalfoto der Kapo SO

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode