Im ganzen Kanton Solothurn unterstützen Angehörige des Zivilschutzes das Gesundheitswesen und die Behörden bei der Bewältigung der Corona Pandemie. 

Staatskanzlei

Der Zivilschutz ist im Kanton Solothurn seit dem 13. März im Einsatz. Bis jetzt wurden bereits 700 Diensttage geleistet. Der Fokus liegt dabei beim Gesundheitswesen:

  • Eingangskontrolle bei den Spitälern der soH in Solothurn, Olten und Dornach.
  • Unterstützung beim Aufbau einer neuen Notfallaufnahme beim Bürgerspital Solothurn.
  • Logistikcenter des Zivilschutzes in Balsthal: Hier werden täglich Schutzmasken, Schutzanzüge und Desinfektionsmittel beschafft, gelagert und an die Kliniken, Spitex und Altersheime geliefert.
  • Zur Verfügung stellen und ausliefern von 8 Containern an die Testcenter im Kanton Solothurn geliefert.
  • Unterstützung beim Aufbau der ehemaligen Höhenklinik Allerheiligenberg als Aufnahmestelle für Corona-Patienten
  • Führungsunterstützung im Sonderstab Corona

Sensibilisierung der Bevölkerung

Zudem verteilt der Zivilschutz Flyer an die Bevölkerung. Es wird dabei auf die Hygienemassnahmen und Verhaltensregeln aufmerksam gemacht, diese sind für alle von zentraler Bedeutung. Darüber hinaus geht es beim aktuellen Aufruf auch um Nachbarschaftshilfe und die damit Verbundene Internetplattform des Kantons.

>> Download Flyer

 

Bild: Ausschnitt aus dem aktuellen Flyer (zVg.)

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode