Der Solothurner Regierungsrat hat dem Bildenden Künstler Bruno Leus den Kunstpreis des Kantons Solothurn zugesprochen. Acht weitere Kulturschaffende werden mit Fachpreisen ausgezeichnet, die Schriftstellerin und Volkskundlerin Elisabeth Pfluger erhält den Anerkennungspreis 2017.

Staatskanzlei SO

In seiner Begründung zur Auszeichnung von Bruno Leus hält das antragsstellende Kantonale Kuratorium für Kulturförderung fest: Kaum ein anderer Künstler hat den öffentlichen Raum des Kantons, aber auch jenen ausserhalb der Kantonsgrenzen, so geprägt wie Bruno Leus. Der 74-jährige Plastiker aus Flüh fügt seine Arbeiten derart gut in ihre Umgebung ein, dass sie niemals aufdringlich sind – was nicht etwa bedeutet, dass sie untergehen: Sie sind subtiler und stiller als Arbeiten anderer. Doch wer die überdimensionalen, rostigen Nägel, Acrylglas-Segel oder Gräser aus Stahl einmal gesichtet und als Kunst im öffentlichen Raum wahrgenommen hat, kommt nicht mehr so schnell von ihnen los: Einmal gesetzt, gehören Leus‘ Werke zu ihrer Umgebung, als wäre es nie anders gewesen.

Folgende Künstlerinnen und Künstler dürfen Fachpreise entgegennehmen:

  • Gabriella V. Affolter, Kulturvermittlerin (Preis für Kulturvermittlung)
  • Christian Bobst, Fotograf (Preis für Fotografie)
  • Renata Borer, Bildende Künstlerin (Preis für Objektkunst und Installation)
  • Duo «Jost und Berger», Produktionsgemeinschaft für Theater (Preis für Theater)
  • Gregor Lanz, Bildender Künstler (Preis für Malerei)
  • Singknaben der St. Ursenkathedrale Solothurn (Preis für Musik)
  • Solothurner Vokalisten (Preis für Musik)
  • Kilian Ziegler, Poetry Slammer (Preis für Literatur)

Elisabeth Pfluger's Lebenswerk

Die Schriftstellerin und Volkskundlerin Elisabeth Pfluger aus Solothurn wird für ihr Lebenswerk, die Sammlung und Weiterverbreitung von Solothurnischen Sagen, mit einem Anerkennungspreis ausgezeichnet.

Der Kunstpreis ist mit 20‘000 Franken dotiert, die Fachpreise sowie der Anerkennungspreis mit je 10‘000 Franken. Der Regierungsrat vergibt den Kunstpreis und die Fachpreise auf Antrag des Kantonalen Kuratoriums für Kulturförderung, die Vergabe des Anerkennungspreises folgt auf Antrag der Staatskanzlei. Die öffentliche Übergabefeier findet am Montag, 13. November 2017, um 18.30 Uhr, im Landhaus in Solothurn statt.

 

Foto: Bruno Leus (Bild zVg. von so.ch)

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode