Das Crypto Valley erhält prominenten Zuzug aus Fernost. Das chinesische Unternehmen Bitmain Technologies hat in Zug unter dem Namen Bitmain Switzerland eine Niederlassung gegründet. Damit kommt einer der ganz grossen Akteure aus der Bitcoin-Welt in die Schweiz.

Handelszeitung / ots.

«Bitmain Switzerland wird eine Schlüsselrolle während unserer globalen Expansion spielen», bestätigt die Firmenzentrale in Peking gegenüber der «Handelszeitung». Bitmain ist bisher vor allem bekannt als Hauptproduzent jener Spezialcomputer, die das Netzwerk der Digitalwährung sichern.

Das Unternehmen in der Schweiz befindet sich erst im Aufbau. Zu den Zeichnungsberechtigten der Niederlassung gehört auch Jihan Wu, Mitgründer und Chef von Bitmain. Das geht aus Angaben des Handelsregisteramts Zug hervor. Bereits verfügt Bitmain über Dependancen in den USA, Singapur und Israel. «Jetzt ist ein guter Moment, einen Hub in Europa zu bauen, um bessere Dienstleistungen anbieten zu können», sagt ein Bitmain-Sprecher.

Den Standort Zug habe Bitmain gewählt, weil die Schweiz «eines der fortschrittlichsten Länder» sei, «mit guter Rechtsstabilität» und qualifizierten Arbeitskräften. Bitmain wird in der Zukunft mehr Angestellte in Zug beschäftigen und «aktiv mit Selbstregulierungsorganisationen (SRO) und der Finanzmarktaufsicht Finma kommunizieren», wie Bitmain mitteilt.

Welche Dienstleistungen genau aus der Schweiz heraus angeboten werden sollen, will das Unternehmen noch nicht bekannt geben. «Bitmain hat verschiedene Geschäftsfelder, darunter Hardware und Software, die für Blockchain und künstliche Intelligenz relevant sind», sagt der Sprecher. All diese Geschäfte könnten in der Schweiz und in EU-Ländern angeboten werden.

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode