Eine alkoholisierte Autolenkerin hat gestern Samstagmorgen in Biberist einen Selbstunfall verursacht. Dabei blieb die Lenkerin unverletzt. Die Polizei nahm ihr vor Ort den Führerausweis ab.

Kapo SO

Am Samstagmorgen, 19. Oktober 2019, kurz nach 7.30 Uhr, fuhr eine 56-jährige Automobilistin auf der Bernstrasse von Lohn-Ammannsegg in Richtung Biberist. Unmittelbar vor dem Bahnübergang verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kollidierte mit einem Signalpfosten. In der Folge kam sie von der Strasse ab, überquerte den Bahnübergang via Radweg, kollidierte mit einem zweiten Signalpfosten und fuhr rechts eine Böschung hinunter. Nach der Kollision mit einem Grenzstein kam das Fahrzeug zum Stillstand.

Die Fahrzeuglenkerin blieb beim Selbstunfall unverletzt. Ein bei ihr durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,97 mg/l. Die Polizei nahm ihr den Führerausweis zuhanden der Administrativbehörde ab. Das Auto erlitt Totalschaden und musste abtransportiert werden.

 

Originalfoto der Kapo SO

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode