Ein Junglenker verlor bei einem Überholmanöver die Beherrschung über sein Fahrzeug und kam von der Strasse ab. Der Lenker blieb unverletzt.

von Kapo AG

Gestern Samstagmorgen, 18. März 2017, kurz vor 8 Uhr, fuhr ein 20-jähriger Junglenker von Birrwil nach Beinwil am See. Gemäss seinen Angaben setzte er zum Überholmanöver an. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam links von der Fahrbahn ab und stürzte die Böschung hinunter, wo das Fahrzeug auf offenem Feld zum Stehen kam.

Der Fahrzeuglenker blieb unverletzt; jedoch entstand am Fahrzeug ein grosser Sachschaden von mindestens 50'000 Franken. Die Kantonspolizei verfügte die vorläufige Abnahme des Führerausweises. Die Kantonspolizei Aargau suchte Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Meldungen nimmt sie telefonisch unter Tel. 062 886 01 17 entgegen.

 

Originalfoto der Kapo AG

19.03.2017 | 1557 Aufrufe

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode