Schon wiederholt hatte ich an dieser Stelle auf die – für mich unerklärlich – tiefen Börsenkurse der beiden in der Schweiz kotierten, quellensteuerfreien CHF-Anleihen der Bayerischen Landesbank mit Laufzeiten bis 2014 bzw. 2016 hingewiesen. Ihre Tiefpunkte lagen im Herbst 2011 weit unter 70 %, woraus Rückzahlungsrenditen von 11 – 12 % resultierten.

von Maximilian Reimann

Die Bayern LB hatte wohl grobe Misswirtschaft betrieben. Aber da nach wie vor das starke Bundesland Bayern Haupteigentümerin der Bank ist, konnte ich mir nicht vorstellen, dass Deutschland Aber-Milliarden für die Rettung Griechenlands ausgibt, zu Hause aber eine Landesbank in Konkurs gehen lässt. Diese Meinung scheint sich nun allgemein durchgesetzt zu haben. Beide Titel haben sich markant erholt:

  • 2,75 % Bayern LB  2006-14
    Börsenkurs 97 %, Rendite nun 4,25 %
  • 3,125 % Bayern LB  2006-16
    Börsenkurs 88 %, Rendite immerhin noch 6,5 %

Risikolos geworden sind die Titel aber noch längst nicht!

12.07.2012 | 3119 Aufrufe

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode