Der seit 21. April 2018 vermisste junge Eritreer, der in Baden in die Limmat gestiegen war (soaktuell.ch hat berichtet), konnte vor einigen Tagen tot geborgen werden.

von Kapo AG

Am Samstag, 21. April 2018, begab sich ein 18-jähriger Eritreer in Baden ins Wasser und wurde aufgrund der starken Strömung des Flusses abgetrieben.

Am Freitagabend, 4. Mai 2018, erhielt die Kantonspolizei Aargau die Meldung, wonach in der Limmat beim Badener Kraftwerk ein lebloser Körper festgestellt werden konnte. Die Leiche der unbekannten Person wurde mit Unterstützung der Feuerwehr geborgen.

Die Identifikation des unbekannten Toten ergab eine Übereinstimmung mit dem seit Samstag, 21. April 2018, vermissten 18-jährigen Eritreer. Die Staatsanwaltschaft Baden untersucht den Todesfall und klärt die Umstände ab.

 

Symbolbild von Kurt Bouda / pixelio.de

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode