Der Gigathlon Switzerland 2015 lieferte dem Kanton Aargau ein polysportives Grossereignis, welches die Stadt Aarau und alle elf Bezirke des Kantons in einen sportlichen Ausnahmezustand versetzte. In der Kategorie Single Women/Single Men sicherten sich Nina Brenn und Ramon Krebs den Sieg, bei den Couple kam bikeschule-olten.ch auf den ersten Rang während bei den Team of Five das Team Goldwurst-Power Vitaliscenter triumphierte.

Gigathlon

Ein von warmen, ja heissen Temperaturen, hochklassigen Wettkampfsituationen und einem wunderbar stimmungsvollen Ambiente im Camp im Aarauer Schachen geprägter Gigathlon ging am Sonntag Abend zu Ende. Während noch laufend Gigathleten das Ziel erreichten und in gewohnter Manier beim gemeinsamen Zieleinlauf, angefeuert von zahlreichen Zuschauern, ihr einzigartiges Team-Erlebnis feierten, konnten an der Siegerehrung bereits die Sieger der vier Gigathlon-Kategorien geehrt werden.

Das Areal im Aarauer Schachen bot eine perfekte Plattform für den vielgepriesenen Gigathlon-Spirit, das friedliche, gemeinsame Vollbringen von sportlichen Höchstleistungen und das Zusammenführen von ambitionierten Spitzenathleten und den vielen Breitensportlern, für die der Gigathlon in erster Linie ein wunderbares Abenteuer darstellt.

Zufriedene Organisatoren

Projektleiter Corsin Caluori darf auf einen rundum gelungenen Anlass zurückblicken und zufrieden ein positives Fazit ziehen:«Das gute Gefühl, das sich bereits beim Aufbau der Infrastruktur in der vergangenen Woche ausbreitet, hat sich während des Wettkampf-Wochenendes bestätigt. Der unermüdliche Einsatz der hochmotivierten Volunteers, die hervorragenden Partnerschaft mit dem Kanton Aargau und der Stadt Aarau und viel Wetterglück haben mir den aus organisatorischer Sicht ruhigsten Gigathlon beschert, den ich je erlebt habe.»

Trotz der hohen Temperaturen konnte der Anlass ohne nennenswerte Zwischenfälle durchgeführt werden. Das eigenverantwortliche Handeln der Teilnehmer, die sich gewissenhaft gegen Sonne, Hitze und Flüssigkeitsmangel gewappnet haben sowie vorbeugende Massnahmen, die aufgrund der speziellen Wettersituation getroffen wurden, machten den Gigathlon Switzerland 2015 zu einem hochsommerlichen Vergnügen ohne Abstriche.

Auch Hanspeter Hilfiker, der Präsident des lokalen Organisationskomitees am Zentralort, findet stellvertretend für die Stadt Aarau und Kanton nur lobende Worte für die Teilnehmer und die Organisation des Gigathlon: «Es war eine grosse Freude, diesen Anlass in Aarau zu beherbergen und in den vergangenen anderthalb Jahren gemeinsam mit dem Team von invents.ch vorzubereiten. Es macht unheimlich Spass, mit einer so gewissenhaft arbeitenden, unabhängigen Organisation als Kantons- oder Stadtbehörde zusammenzuarbeiten. Am Anlass den reibungslosen Ablauf und die Freude der Teilnehmer und der über 1600 freiwilligen Helfer erleben zu können, beschert einem besondere Momente.»

Resultate

Single Women

  1. Nina Brenn, Flims-Waldhaus, Gesamtzeit: 20:30:31
  2. Barbara Schwarz, Horgen, Gesamtzeit: 22:05:57
  3. Léa Thüring, Mauensee, Gesamtzeit: 22:30:06

Single Men

  1. Ramon Krebs, Belp, Gesamtzeit: 18:57:45
  2. Michael Achermann, Stans, Gesamtzeit: 19:04:42
  3. Gabriel Lombriser, Büsserach, Gesamtzeit:19:23:51

Couple

  1. Bikeschule Olten
  2. Crespo.ch, Horgen
  3. Eitzinger Sports, 

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode