Am Freitagvormittag waren sich am Kreuzplatz in Aarau zwei Autolenker uneinig. Das Wortgefecht gipfelte in gegenseitigen Tätlichkeiten und zwei blutenden Platzwunden im Gesicht des einen Kontrahenten. Die Aussagen über das Geschehene sind widersprüchlich, weshalb die Polizei Augenzeugen sucht.

von Kapo AG

Ein 49-jähriger Italiener und ein 26-jähriger Mazedonier fuhren am Freitag, 29. September 2017, ca. um 10.30 Uhr, von der T5 zum Kreuzplatz in Aarau. Die Automobilisten hielten nebeneinander am Rotlicht an.

Während der Fahrt auf dem Autobahnzubringer soll es zu Unstimmigkeiten gekommen sein, weshalb die beiden Autofahrer nun verbale Nettigkeiten austauschten. Folglich stiegen beiden Parteien aus und wurden mitten auf der Strasse handgreiflich. Dabei zog sich der Italiener zwei Platzwunden im Gesicht zu. Eine unbekannte Frau konnte die beiden Streithähne trennen und zur Weiterfahrt bewegen.

Da die Aussagen widersprüchlich sind, sucht die Polizei Zeugen, welche Angaben zum Vorgefallenen machen können. Diese werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei, Stützpunkt Aarau (Tel. 062 836 55 55) in Verbindung zu setzen.

 

Symbolbild von Rainer Sturm / pixelio.de

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode