Am Donnerstag wurden Nachbarn an der Erlinsbacherstrasse in Aarau auf eine hilferufende Anwohnerin aufmerksam, die vor der von ihr bewohnten Liegenschaft nach einem Messerangriff schwer verletzt am Boden lag. Polizei und Rettungskräfte rückten vor Ort aus. Das 66-jährige Opfer erlag kurze Zeit später ihren schweren Verletzungen. Die Fahndung nach der Täterschaft wurde eingeleitet. Die Staatsanwaltschaft hat eine Strafuntersuchung eröffnet. Die Kantonspolizei sucht Zeugen.

Kapo AG

Am Donnerstag, 17. Januar 2019, kurz nach 18.00 Uhr ereignete sich an der Erlinsbacherstrasse in Aarau ein Tötungsdelikt. Nachbarn wurden auf eine blutüberströmte Anwohnerin aufmerksam, die sich schwerst verletzt vor ihrer Wohnung am Boden befand und um Hilfe schrie. Rasch leisteten sie erste Hilfe und verständigten die Polizei via Notruf 117.

Patrouillen der Kantonspolizei und der Stadtpolizei Aarau rückten an den Tatort aus. Die verletze Frau, eine 66-jährige Schweizerin, wies zahlreiche Stichverletzungen auf und musste durch die Ambulanzbesatzung ins Spital eingeliefert werden. Dort erlag sie jedoch am Abend ihren schweren Verletzungen.

Die Polizei leitete rasch eine Fahndung nach der unbekannten Täterschaft, die unerkannt vom Tatort flüchten konnte, bevor die ersten Drittpersonen vor Ort waren, ein. Bislang verlief die Fahndung ohne Erfolg.

Zeugenaufruf 
Die Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau hat eine Strafuntersuchung eröffnet. Die Kantonspolizei hat die kriminalpolizeilichen Ermittlungen eingeleitet. Zeugen, die Angaben zum Tathergang oder zur Täterschaft machen können, werden gebeten, sich beim Polizeikommando des Kantons Aargau (Tel. 062 835 81 81) zu melden.

 

Symbolbild von Falk Jaquart / pixelio.de

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode