Die 16. Solothurner Biertage vom 26. bis 28. April 2018 verzeichnen mit 56 lokalen und regionalen Brauereien einen neuen Ausstellerrekord. Organisator Alex Künzle konnte gar nicht alle Interessenten berücksichtigen.

mgt.

Der Slam-Poet Kilian Ziegler wird die Biertage mit einer witzigen, wortverspielten Hommage ans Bier eröffnen. Die Kleinst-, Klein- und Mittel-Brauereien kommen bei den Solothurner Biertagen gross heraus. Das Publikum strömt seit Jahren in Scharen in die Rythalle, den Biergarten und das Brauereizelt dahinter. Für die lokalen und regionalen Brauereien aus allen Landesteilen und Sprachregionen der Schweiz sind die Biertage ein willkommenes Schaufenster für ihre Produkte.

Für die Besucherinnen und Besucher – erwartet werden wiederum rund 12'000 – ist es eine angenehme Gelegenheit, sich einen Überblick über die einheimische Bierkultur zu verschaffen.

In diesem Jahr werden an drei Tagen 56 Aussteller in Solothurn präsent sein. Zehn mehr als im Vorjahr und so viele wie nie zuvor. «Ich konnte leider nicht alle Brauereien berücksichtigen», bedauert Organisator Alex Künzle. Die Nachfrage übersteigt das Platzangebot in und um die Rythalle.

Die nationale Nischen-Bierschau

Die Solothurner Biertage sind zur jährlichen Nischen-Bierschau der nationalen Braukunst geworden. Voraussehbar war diese Anerkennung nicht, als Künzle 2002 die Biertage lancierte. «Auch wenn lokale Brauereien schon damals einem Trend entsprachen.» Bereits zwei Jahre zuvor gründete der gelernte Drogist und spätere Mineralwasserverkäufer seine eigene Öufi-Brauerei in Solothurn. Sie sollte ebenfalls zu einer überschäumenden Erfolgsgeschichte werden. Das Rezept für den Erfolg ist kein Geheimnis. Die Biertage sind eine Fachausstellung für alle Sinne, wo auch Essen, Trinken, und Feiern angesagt sind. Seiner Philosophie blieb der Macher immer treu. Künzle möchte die Vielfalt des Kulturgetränks Bier – das bereits um 4000 v. Chr. gebraut worden war – abbilden. Bier sei eben nicht gleich Bier. Bei den Solothurner Biertagen können sich Bierliebhaber davon überzeugen.

Bier als treuer Wegbegleiter

Das Publikum begeistern will auch Kilian Ziegler. Er wird die 16. Solothurner Biertage am 26. April beim VIP- und Presse-Empfang eröffnen. «Mit einer witzigen, wortverspielten Hommage ans Bier. Eine kleine Liebeserklärung, wenn man so will …», sagt der Oltner. Er gehört zu den bekanntesten und erfolgreichsten Slam-Poeten der Schweiz und erobert nun auch die Kabarett-Bühnen. Das Bier bezeichnet er ganz spontan «als einen treuen Wegbegleiter, mit dem ich viele, sehr unterschiedliche Abende verbringen durfte.» Ziegler weiss auch, was ein gutes Bier ausmacht: «Die Eigenständigkeit und der damit verbundene Wiedererkennungswert.» Da passen der Slam-Poet und die Biertage ja bestens zusammen.

Weitere Informationen und Programm: www.biertage.ch

 

Foto der letztjährigen Solothurner Biertage (Bild: Sam's Bière Amicale)

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode