Heisse Börsentipps: Trau, schau wem!

Eine alte Börsenweisheit besagt: Heisse Anlagetipps sind Unsinn, denn wer solche hat, gibt sie nicht preis. Doch stimmt das so?

  • 10.07.2014, 14:10
  • 0 Kommentare
  • 3.959 Aufrufe

Eine ungehörige Behauptung des Bundesrates

Der Bundesrat will den Vorbezug von persönlichem Pensionskassen-Kapital zur Finanzierung von selbstgenutztem Wohneigentum künftig verbieten. Begründen tut er das Verbot mit einer Behauptung, die er nicht belegen kann. Er behauptet, wer sein Vorsorgekapital zu früh verbrauche, der falle später der Allgemeinheit viel stärker zur Last. 

  • 10.07.2014, 06:00
  • 1 Kommentare
  • 3.507 Aufrufe

Comeback des Goldes bereits im Gang?

Gold gehört zu den ältesten Anlagewerten der Menschheit. Sein Vorteil, es ist leicht transportierbar; sein Nachteil, es wirft keine direkte Rendite ab. Wer damit Gewinn erzielen will, braucht ein gutes Marktumfeld, sprich steigende Kurse.

  • 26.06.2014, 13:05
  • 0 Kommentare
  • 1.428 Aufrufe

Ein „Single Barrier“ auf dem Prüfstand

Wann und für wen eignen sich sog. strukturierte Produkte und was muss man unbedingt von ihnen verstehen. Ein aktuelles Beispiel zur Antwort.

  • 26.06.2014, 08:50
  • 0 Kommentare
  • 3.373 Aufrufe

Gezielt investieren, garantiert profitieren?

Versehen mit obigem Titel haben die Raiffeisenbanken ihrer Kundschaft einen Prospekt samt Einladung zur Zeichnung einer Einmaleinlage-Versicherung der Helvetia zugestellt. Eine Leserin möchte wissen, was ich von dieser Anlage halte?

  • 12.06.2014, 12:30
  • 2 Kommentare
  • 4.771 Aufrufe

Wohneigentum muss auch für Senioren tragbar bleiben

Im Februar war hier von der Sorge vieler älterer Wohneigentümer die Rede, ob es ihnen nach der Pensionierung möglich bleiben wird, bei geschrumpfter Einkommenskraft ihr Haus bzw. ihre Eigentumswohnung zu halten.

  • 12.06.2014, 08:16
  • 1 Kommentare
  • 3.345 Aufrufe

Wirtschaft und Schule: Aufforderung zu mehr Mitsprache

Mein erstes Geld habe ich als Bezirksschüler immerhin in der Grenchner Industrie verdient, in der Siegrist Pignons und in der Ebosa beim Bohren von Exzentern. 

  • 04.06.2014, 08:39
  • 0 Kommentare
  • 1.541 Aufrufe

Anlagestreit UBS – Swatch 1:0 bei Halbzeit

Schneller als erwartet hat das Zürcher Handelsgericht den Streit zwischen UBS und Swatch Group um Schadenersatz in Höhe von 25 Mio. Franken wegen eines massiven Verlustes bei einem sogenannten Absolut-Return-Fonds entschieden. Ich hatte vor einem Monat darüber berichtet.

  • 15.05.2014, 15:25
  • 0 Kommentare
  • 3.823 Aufrufe

Kleinkredite: Ein Wohl oder ein Übel?

Letzte Woche hatte sich der Nationalrat mit dem Kleinkreditwesen befasst und dabei der aggressiven Werbung in diesem Finanzbereich einen Riegel geschoben. Eine Notwendigkeit oder überbordende Bürokratie?

  • 15.05.2014, 06:00
  • 0 Kommentare
  • 3.319 Aufrufe

Aktien:  Mit Nestlé gut schlafen und essen!

Am Beispiel der Nestlé-Aktien sei heute aufgezeigt, mit welch hervorragender Performance langfristig disponierende Anleger mit einem soliden Aktienwert gefahren sind und wohl auch künftig fahren werden.

  • 01.05.2014, 17:20
  • 0 Kommentare
  • 3.447 Aufrufe

Alpiq zahlt 4,1 Millionen Franken für 13 Verwaltungsratsmitglieder

Jüngst habe ich die wieder üppig in die Höhe gekletterten Bezüge auf der Teppichetage unserer Grossbanken kritisiert und sie als Wasser auf die Mühle der Mindestlohn-Initiative bezeichnet. Immerhin, UBS und Credit Suisse sind Privatunternehmen und gehören nur ihren Aktionären.

  • 01.05.2014, 07:40
  • 1 Kommentare
  • 1.245 Aufrufe

Nur Anlagen kaufen, die man versteht!

Wenn ein Normalanleger Werte namens „Total return-“ oder „Absolut return-Fonds“ ins Depot bekommt, so geht er wohl davon aus, dass ihm zumindest das investierte Kapital erhalten bleibt. Weit gefehlt, wie sich derzeit in Zürich zeigt.

  • 17.04.2014, 11:21
  • 0 Kommentare
  • 3.034 Aufrufe

Zum Wegzug der börsenkotierten Weatherford

Vor einigen Tagen hat der in der Erdöl- und Erdgasgewinnung tätige US-Multi Weatherford International Ltd. die Verlegung seines Sitzes von Zug nach Irland bekannt gegeben. Das hat einen Teil unserer Medien bereits wieder in Hysterie versetzt. 

  • 17.04.2014, 11:20
  • 0 Kommentare
  • 2.869 Aufrufe

Kantonsfusion Basel/Nordwestschweiz aus Fricktaler Sicht

Es ist zunächst Sache der Stimmbürgerinnen und Stimmbürger der beiden Basler Kantone, ob sie sich wiedervereinigen, den Ist-Zustand belassen oder zu Vollkantonen mutieren wollen, mit entsprechenden Auswirkungen auf die Standesstimmen sowie den Anzahl Sitzen im Ständerat.

  • 07.04.2014, 10:37
  • 0 Kommentare
  • 1.307 Aufrufe

Pikant

Ich esse gerne pikant. Viele sagen sogar ich esse gerne scharf, viel zu scharf. Doch das möchte ich nicht behaupten, auch wenn ich vorwiegend mit Chili würze und mit den verschiedenen Pfeffersorten nicht eben sparsam umgehe.

  • 05.04.2014, 10:26
  • 0 Kommentare
  • 586 Aufrufe

Zurück zu den hochverzinslichen „Strukis“?

Unter „Struki“ sind jene strukturierten Anlageprodukte verstanden, die über hohe Coupons und kurze Laufzeiten verfügen sowie zumeist auf einer oder mehreren Aktien basieren. Soll man sich mangels tauglicher Alternativen wieder vermehrt ihnen zuwenden?

  • 03.04.2014, 06:00
  • 1 Kommentare
  • 3.166 Aufrufe

"Roman Jäggi, schauen Sie mal die hübschen Töchter an."

Das Warten hat sich gelohnt. Am 17. März 2014 wurden unsere Zwillinge durch einen geplanten Kaiserschnitt im Kantonsspital Aarau zur Welt gebracht. Um 09.20 Uhr wurde Amelia Nora und um 09.21 Uhr Lorena Estelle entbunden. Sie sind somit im Sternzeichen Fische geboren, mit Aszendent Zwillinge.

  • 29.03.2014, 17:15
  • 0 Kommentare
  • 4.726 Aufrufe

Passwort

Es gibt kaum einen Lebensbereich mehr, bei dem man kein Passwort oder keinen Pin Code braucht. Ausser bei meinem Kühlschrank. Der lässt sich ohne Code und ohne Passwort öffnen, was sich unweigerlich auf meinen Hüften niederschlägt.

  • 23.03.2014, 11:45
  • 1 Kommentare
  • 807 Aufrufe

Eigentumswohnung: Kaufen und dann vermieten?

In meinem letzten Artikel war von Immobilienwerten in der Schweiz die Rede. Meine Empfehlung war: Wer nicht über selbstbewohntes Wohneigentum verfügt, der sollte als Depotbeimischung zumindest Aktien von schweizerischen Immobilien-Gesellschaften oder Anteile von Immobilien-Fonds halten, nicht zuletzt auch der Rendite wegen.

  • 20.03.2014, 09:45
  • 1 Kommentare
  • 4.209 Aufrufe

Grossbanken: Aktienkurs und Boni

Bereits übertreffen sich UBS und andere Grossbanken wieder mit Boni-Ausschüttungen. Viele Aktionäre und Bankkunden machen die Faust im Sack.

  • 20.03.2014, 06:00
  • 1 Kommentare
  • 2.713 Aufrufe

Vertrauen

Mein Kollege Kurt regt sich auf. „Stell dir vor, da ging ich kürzlich zu meiner Bank und wollte Geld abheben“, erklärt er. „Natürlich musste ich eine Quittung unterschreiben und siehe da, der Kugelschreiber war an einer Kette befestigt.“

  • 14.03.2014, 14:26
  • 1 Kommentare
  • 721 Aufrufe

Lobbyisten im Bundeshaus: Sind wir Parlamentarier beeinflussbar?

Eben hat eine alteingessesene Schweizer Tageszeitung minutiös über das Lobbying im Bundeshaus berichtet. Besagter Artikel erweckt – gewollt oder ungewollt – beim wenig bundeshausvertrauten Leser den Eindruck, diese Hundertschaften an Lobbyisten hätten grossen Einfluss auf das Abstimmungsverhalten von uns Parlamentariern. Nur so sind jedenfalls Kernsätze im Artikel zu interpretieren wie etwa, diese Lobbyisten könnten nach Lust und Laune ihre Interessen ins Parlament tragen und entsprechend Wirkung zugunsten ihrer Auftraggeber erzielen. Ich betrachte solche Unterstellungen weitgehend als unhaltbar und bringe deshalb der Wählerschaft gerne die Sicht der anderen Seite zur Kenntnis.

  • 07.03.2014, 07:08
  • 2 Kommentare
  • 1.356 Aufrufe

Roman Jäggi: Von Vögeln "angemacht" zu werden bringt Glück.

Ich bin ja wirklich nicht abergläubisch. Aber als wir Mitte Juni 2013 auf der Insel Ibiza in den Sommerferien waren, wurde ich innerhalb von 48 Stunden unfassbare zweimal von saftigem, weissem Vogelkot getroffen. Ein paar Wochen später wurde meine Frau schwanger – mit Zwillingen.

  • 02.03.2014, 08:09
  • 0 Kommentare
  • 7.756 Aufrufe

Wohneigentum: Schikanierte Senioren?

Selbstgenutztes Wohneigentum zähle ich weiterhin zu den solidesten individuellen Vermögensanlagen. Vorausgesetzt ist aber finanzielle Kraft zur Verzinsung, Amortisation und Unterhalt.

  • 27.02.2014, 10:30
  • 1 Kommentare
  • 2.950 Aufrufe

Hat die Börse immer Recht?

Um diese Frage kommen wir aus aktuellem Anlass nicht herum; und diesen Anlass gibt uns das Ja des Schweizervolkes vom 9. Februar zur Zuwanderungsinitiative. Bekanntlich wurde die Initiative von praktisch allen Wirtschaftsverbänden bekämpft. Mit grossem finanziellem Aufwand wurde dem Volk plastisch das Bild vom fruchtbaren Apfelbaum vor Augen geführt, der nun gewissenlos umgelegt wird. Eigentlich hätte die Schweizer Aktienbörse am 10. Februar negativ auf das Abstimmungsergebnis reagieren müssen. Das Gegenteil war der Fall.

  • 26.02.2014, 23:30
  • 1 Kommentare
  • 2.141 Aufrufe

Fasnachtsmuffel

Mein Kollege Kurt ist ein Fasnachtsmuffel. Zwar freut er sich immer über die Fasnachtszeitungen und hört Schnitzelbänke am Radio, aber damit hat sichs.

  • 23.02.2014, 09:36
  • 3 Kommentare
  • 798 Aufrufe

Ein moderner Kolonialismus

Das Ärzte-Karussell dreht sich, jedes Land holt sich günstigere Ärzte und am Schluss leiden die Schwächsten. Die Schweiz muss mehr Ärzte ausbilden. Ein Kommentar.

  • 21.02.2014, 06:27
  • 2 Kommentare
  • 1.276 Aufrufe

Roman Jäggi: Der holländische Kinderwagen und die abgerissene Sehne

Da hatten wir sie also, die frohe Botschaft. Wir bekommen Zwillinge. Und was tut ein Schweizer Mann in dieser Situation? Richtig: Zuerst die Platzsituation in den Autos checken.

  • 16.02.2014, 09:39
  • 3 Kommentare
  • 4.782 Aufrufe

Zeit gewinnen

Immer wieder werden Erfindungen gemacht, die einen Zeitgewinn möglich machen. Neustes Beispiel ist die flüssige Hefe. Danach muss man nicht mehr Hefe mit Zucker übergiessen und zwei Minuten warten, bis sie flüssig ist: Man spart also Zeit.

  • 15.02.2014, 12:26
  • 1 Kommentare
  • 835 Aufrufe

Viel beachtete Schweizer „Crash-Propheten“

Jüngst war hier die Rede vom deutschen „Crash-Propheten“ Günter Hannich. Sein Credo liegt in der Vorhersage, dass es nur mehr eine Frage der Zeit sei, bis erneut die Börsen und Währungen zusammenbrechen. Man erschrecke als Anleger nun aber nicht gleich, denn der Zeitrahmen bleibt offen und undefiniert. Zudem muss der Crash nicht auf einen Schlag erfolgen, sondern er kann sich schrittweise über viele Monate abspielen. Man nehme solche Prophezeiungen nicht als bare Münze hin, sondern nehme sie einfach zum Anlass, nie zu vergessen, dass es in regelmässigen Abständen immer wieder zu mittleren bis grossen Börsen-Crashs kommt.

  • 13.02.2014, 10:40
  • 2 Kommentare
  • 2.628 Aufrufe