Vermögensverwaltung durch Dritte

Man kann seine Wertschriften selber verwalten oder durch Dritte managen lassen. Was erfolgreicher ist, zeigt sich oft erst nach Jahren.

  • 22.10.2015, 17:00
  • 0 Kommentare
  • 13.691 Aufrufe

Was uns die Rettung der UBS „gekostet“ hat

In diversen Medien ist immer wieder die Rede von der Rettung der UBS, der damals und heute noch grössten Schweizerbank, durch den Bund und damit durch die schweizerischen Steuerzahler. Auch viele Politiker verweisen mit drohendem Unterton auf jene Rettungsübung der Jahre 2008/09, die sich durchaus wiederholen könne.

  • 22.10.2015, 07:27
  • 0 Kommentare
  • 10.017 Aufrufe

Nationalbank-Aktien und Kleinanleger

Über viele Jahre hinweg galten SNB-Aktien als optimale Depot-Beimischung für Kleinanleger, und zwar der sicheren Rendite von um die 1,3 % wegen. Wie sieht es in Zukunft aus?

  • 01.10.2015, 17:20
  • 0 Kommentare
  • 17.693 Aufrufe

Wohneigentum als Anlage und Vorsorge

Wenn es nach dem Willen der Kantonsregierung geht, soll der von den aargauischen Wohneigentümern als fiktives Einkommen zu versteuernde Eigenmietwert ab nächstem Jahr um 10,7 % angehoben werden. Das ist ein Dolch in den Rücken all jener Leute, die über Jahre und Jahrzehnte für selbstgenutztes Wohneigentum gespart und dafür auf vieles andere verzichtet hatten.

  • 01.10.2015, 06:00
  • 0 Kommentare
  • 9.267 Aufrufe

SVP: keine Wirtschaftspartei?

Das periodisch erscheinende Heft „Bilanz“ hat im August 2015 ein Rating veröffentlicht, in dem der Gewerkschaftsfunktionär Philipp Hadorn (SP) für wirtschaftsfreundlicher als der Präsident des Schweizerischen Gewerbeverbandes Jean-François Rime (SVP) gehalten wird. Zuvor hat der Präsident des Industrieverbandes Solothurn und Umgebung in der Solothurner Zeitung vom 21. Februar 2015 gesagt: „Die SVP ist in der Sache und im Stil eine Partei, mit der ich auf keinen Fall koalieren würde.“

  • 21.09.2015, 14:24
  • 0 Kommentare
  • 3.657 Aufrufe

Damit das Glas nicht zum Schrecken wird

Am 9. September 2015 war Tag der alkoholgeschädigten Kinder. Das Blaue Kreuz und weitere 60 Organisationen aus über 30 Ländern legten offen: 2 bis 4% aller Babys, die in Europa geboren werden, leiden bereits an den Folgen von übermässigem Alkoholkonsum. Jetzt braucht es Massnahmen.

  • 14.09.2015, 09:50
  • 0 Kommentare
  • 2.959 Aufrufe

Strukturierte Produkte: Ja oder Nein?

Ich gehe davon aus, dass selbst vorsichtig operierende Kleinanleger das Finanzinstrument der strukturierten Produkte seit ihrer Lancierung vor rund zwei Jahrzehnten inzwischen kennen. Ob sie auch schon davon gekauft haben, wissen nur die betreffenden Anleger selber sowie ihre Depotbanken. Öffentlich zugängliches Statistikmaterial darüber gibt es nicht. Sicher ist nur, „Strukis“ – wie sie lieblich im Börsenjargon genannt werden – sind nicht jedermanns Sache.

  • 10.09.2015, 22:10
  • 0 Kommentare
  • 5.926 Aufrufe

KVG-Prämie und KVG-Wahlfranchise

Die Krankenkassen-Prämien gehören zusammen mit den Steuern und den Wohnkosten zu den hohen Fixkosten im breiten Mittelstand. Frei ist man nur bei der KVG-Franchise. Aber welche soll man wählen?

  • 10.09.2015, 08:50
  • 0 Kommentare
  • 5.628 Aufrufe

Fragwürdiger Schweizerpreis für EZB-Chef Draghi

Die Europäische Zentralbank (EZB) ist im Euro-Raum, analog unserer Nationalbank in der Schweiz, für die Geld- und Währungspolitik und damit auch für die Preisstabilität zuständig. Unter Mario Draghi, dem früheren Präsidenten der italienischen Notenbank und seit 2011 Chef der EZB, ist die EZB immer mehr verpolitisiert worden. Mit einer Euro-Schwemme zum Null-Zins-Tarif sollen die überschuldeten Euro-Länder über Wasser gehalten und gleichzeitig die ökonomische „Fehlkonstruktion Euro“ gerettet werden.

  • 24.08.2015, 15:35
  • 0 Kommentare
  • 2.654 Aufrufe

Hat Gold als Anlage ausgedient?

Staatliche und private Goldreserven schützten jahrzehntelang vor Inflation, und erst recht beim Zusammenbruch ganzer Währungen. Seit 2012 hat Gold mehr als einen Drittel seines Wertes verloren. Wie weiter?

  • 24.08.2015, 06:00
  • 1 Kommentare
  • 5.776 Aufrufe

Niedergang der Helvetier durch Zuwanderung

Im Jahr 378 lebten im Gebiet der heutigen Schweiz die keltisch stämmigen Helvetier unter römischer Herrschaft. Rechtlich waren sie den römischen Kolonisten gleichgestellt. Damit waren sie zwar keine römischen Vollbürger, genossen aber in einer Art beschränktem Bürgerrecht das Privileg der administrativen Selbstverwaltung. Mithin herrschte eine gewisse Rechtssicherheit und aufgrund der faktischen Sprachenfreiheit wurde von der hiesigen Bevölkerung kein Latein sondern ein keltischer Dialekt gesprochen. Archäologische Funde im Kanton Solothurn aus der Römerzeit belegen, dass  die römische Ingenieurskunst, Lebensart und Kultur auch Hierzulande einen gewissen Wohlstand bescherte.

  • 15.08.2015, 15:08
  • 2 Kommentare
  • 2.862 Aufrufe

Aktien: Welche und wie viel?

Letzte Woche hat der Schweizer Aktienindex SMI mit über 9‘500 Punkten ein neues Allzeit-Hoch erklommen. Viele Börsen-Propheten jubelten im Chor. Doch Vorsicht, die Börsenluft ist dünn geworden!

  • 30.07.2015, 09:50
  • 0 Kommentare
  • 5.278 Aufrufe

Griechischer Raser muss Schweiz nicht verlassen

Die Behörden das Kantons Solothurn wollten den „Raser von Schönenwerd“ aus der Schweiz ausweisen. Das Bundesgericht gibt nun dem Raser Recht und weist den Kanton Solothurn an, die Niederlassungsbewilligung nicht zu widerrufen.

  • 23.07.2015, 11:40
  • 1 Kommentare
  • 7.081 Aufrufe

Hohe Börsengebühren: Grund zum Bankwechsel?

Wer bei Börsengeschäften mit den ihm von der Bank belasteten Gebühren hadert und deshalb die Bank wechseln möchte, kann vom Regen in die Traufe kommen.

  • 09.07.2015, 15:45
  • 0 Kommentare
  • 5.358 Aufrufe

Griechische Tragikomödie

Wahrscheinlich mögen Sie, werte Leserinnen und Leser, auch nichts mehr hören über die Tragikomödie, die sich seit einem halben Jahr zwischen der mächtigen EU, dem ebenso mächtigen Währungsfonds IWF sowie der „sündigen“ Europäischen Zentralbank EZB einerseits und dem kleinen Griechenland andererseits abspielt. Nach der Volksabstimmung vom letzten Sonntag, die für mich ein überraschend hohes Nein erbracht hat, sei aber nochmals ein Kurzkommentar gestattet.

  • 09.07.2015, 07:19
  • 1 Kommentare
  • 2.014 Aufrufe

Rückkauf-Angebote für Obligationen annehmen?

Wer ältere Obligationen im Depot hält, die noch ein paar Jahren laufen, über relativ hohe Coupons verfügen und Börsenkurse von weit über 100 % aufweisen, erhält zunehmend Rückkaufangebote. Soll man darauf eingehen? 

  • 24.06.2015, 16:00
  • 0 Kommentare
  • 5.536 Aufrufe

Lehrplan 21: Bedenkliche journalistische Willkür

In ihrem Bericht über die neue Lektionentafel der Volksschule stellt Journalistin Elisabeth Seifert in der Solothurner Zeitung eine erschreckend einseitige Sicht dar. Die Ergebnisse der Vernehmlassung erhalten neben dem Interview mit Roland Misteli vom Verband der Solothurner Lehrerinnen und Lehrer (LSO) einen vernichtend kleinen Platz. Auf wichtige Argumentationen der Vernehmlassung geht die Autorin gar nicht ein.

  • 08.06.2015, 18:15
  • 0 Kommentare
  • 2.440 Aufrufe

Die FIFA kann kein positives Beispiel sein

Sport bewegt, und Sportevents begeistern die Bevölkerung. Da sind auf der einen Seite die Athletinnen und Athleten, die Spitzenrangierungen anpeilen und Entschädigungen begehren. Auf der anderen Seite die Fans, die Brot und Spiele fordern und Spektakel erwarten. Doch Spitzensport funktioniert nur mit einer soliden Breitensportbewegung. Dazu ist der unermüdliche Einsatz von ehrenamtlichen Helfern nötig.

  • 08.06.2015, 06:00
  • 0 Kommentare
  • 2.163 Aufrufe

Warnung an E-Banking-Nutzer!

Der Internet-Sicherheitsdienst des Bundes MELANI warnt vor dem neuen E-Banking-Trojaner „Dyre“, der sich derzeit in der Schweiz rasch ausbreitet. Trojaner sind Computerprogramme, die per E-Mail übermittelt werden und beim Empfänger ohne dessen Wissen grossen Schaden anrichten können.

  • 21.05.2015, 23:15
  • 0 Kommentare
  • 5.532 Aufrufe

Immobilien: Direktbesitz - Aktien - Fondsanteile

Immobilien gehören grundsätzlich ins Vermögen eines jeden in der Schweiz ansässigen Anlegers. Die Frage ist nur: Wie viel davon und in welcher Form?

  • 21.05.2015, 06:00
  • 0 Kommentare
  • 5.055 Aufrufe

Wichtige „Milchkuh“

Die „Milchkuh-Initiative“ will, dass das Geld der Autofahrer nicht mehr zweckentfremdet, sondern endlich für den Ausbau der Strassen-Infrastruktur verwendet wird. Es ist die wichtigste Verkehrs-Abstimmung seit Jahrzehnten.

  • 15.05.2015, 13:46
  • 0 Kommentare
  • 1.984 Aufrufe

Wenn die Erbschaftssteuerinitiative angenommen wird…

Am 14. Juni stimmt das Schweizervolk über die Erbschaftssteuerinitiative ab. Diese will rückwirkend auf den 1. Januar 2012 Erbschaften und Schenkungen mit 20 % besteuern, wobei ein einmaliger Freibetrag von 2 Millionen gewährt ist. Die Initianten nehmen also jene Steuerpflichtigen mit Wohnsitz in der Schweiz ins Visier, die besonders reich sind.

  • 30.04.2015, 17:00
  • 1 Kommentare
  • 2.441 Aufrufe

Wann macht ein Fremdwährungskonto Sinn?

Eine Leserin lässt ein Bild auf US-Dollar-Basis versteigern und frägt sich, ob sie sich den Erlös in USD oder CHF gutschreiben lassen soll? Bei anderen Leuten dreht sich die Frage viel mehr um Euro-Konti im Zusammenhang mit dem Einkaufstourismus.

  • 30.04.2015, 06:00
  • 0 Kommentare
  • 5.240 Aufrufe

Für oder wider strukturierte Produkte?

Wir leben derzeit in einem Anlagenotstand wie selten zuvor. Was tun mit liquiden Mitteln oder mit Anlagen, die zur Rückzahlung fällig geworden sind?

  • 09.04.2015, 17:07
  • 0 Kommentare
  • 5.576 Aufrufe

Sind Stimmbürger käuflich?

Seit Jahren werden Blocher-Gegner nicht müde, dessen angeblich grossen Mitteleinsatz zugunsten der SVP und ihrer politischen Ziele zu kritisieren. Gekaufte Politik tönt es da allenthalben, als wären die Stimmbürger käuflich. Natürlich braucht es Mittel, um politische Botschaften unters Volk zu bringen. Das praktiziert nun auch der Parteipräsident der FDP Schweiz und angeblich soll das Geld für seine ganzseitigen Inserate aus der Hinterlassenschaft von alt-FDP-Bundesrat Rudolf Friedrich stammen.

  • 07.04.2015, 22:55
  • 0 Kommentare
  • 2.150 Aufrufe

Starke Währung – starkes oder geschwächtes Land?

Letzte Woche hatten wir im Nationalrat eine dringliche Debatte mit entsprechend hitzig geführter Diskussion über die Folgen der Freigabe des Euro-Mindestkurses durch die Nationalbank (SNB). Jede Fraktion wollte es besser wissen und präsentierte ihre Rezepte, was man nun unbedingt zu tun und was man zu lassen habe.

  • 26.03.2015, 17:30
  • 0 Kommentare
  • 5.091 Aufrufe

Schürt Nullzinspolitik den Generationenkonflikt?

Prima vista mag man erstaunt sein, wenn ich aus der aktuellen Zinspolitik von Nationalbank und EZB einen Konflikt zwischen Jung und Alt wittere. Aber lesen Sie bitte weiter!

  • 26.03.2015, 06:00
  • 0 Kommentare
  • 4.968 Aufrufe

20. März 1815: Gewährleistung der Neutralität der Schweiz

Am 2. März 1798 kapitulierten die Räte der Stadt Solothurn und liessen die Schlüssel der Stadt dem französischen General Schauenburg überreichen. Am Tag darauf tagten die Räte ein letztes Mal; damit endete das Ancien Régime in Solothurn. Fortan stand die Eidgenossenschaft für eineinhalb Jahrzehnte unter französischer Bevormundung (sogenannte Helvetik und Mediation).

  • 19.03.2015, 15:35
  • 0 Kommentare
  • 2.846 Aufrufe

Mit Alter 82 noch Aktien kaufen?

Diese Frage wird mir immer wieder gestellt, zuletzt eben von einem 82-jährigen Bekannten, der während seines Berufslebens hohe Managerposten in der Privatwirtschaft bekleidet hatte und wohl über ein gut dotiertes Wertschriftenvermögen verfügt. Er seufzte zudem über die aktuelle Zinssituation.

  • 06.03.2015, 16:50
  • 0 Kommentare
  • 5.052 Aufrufe

Braucht es den Fünfräppler noch?

Diesmal geht es fürwahr ums bare Geld, und zwar in der kleinsten wie in der grössten Menge, zuunterst um den vertrauten Fünfer, zuoberst um das höchstzulässige Bargeschäft.

  • 06.03.2015, 06:46
  • 1 Kommentare
  • 5.099 Aufrufe