Kampfjets-Beschaffung: Begeisterung für Militärflugzeuge ist riesig

Wenn ich von den grossen Zuschauermengen und der Begeisterung lese, welche die periodisch veranstalteten Flugschauen in der Schweiz erzeugen, kann ich mir nicht vorstellen, dass die Mehrheit der Bevölkerung diese Kampfjets-Beschaffung ablehnen würde.

  • 01.06.2017, 15:14
  • 0 Kommentare
  • 5.176 Aufrufe

Mittelstand kann sich bald keine Prozesse mehr leisten

Der Regierungsrat will die Gerichtsgebühren erhöhen, damit angeblich ein „leicht höherer Kostendeckungsgrad als heute“ resultiere. Abgesehen davon, dass im regierungsrätlichen Entwurf keine Zahlen zur Frage der Kostendeckung zu finden sind und z.B. das Obergericht von der im Gebührentarif vorgesehenen Möglichkeit der Zeiterfassung bis heute keinen Gebrauch gemacht hat (die Kostenfrage also gar nicht geprüft werden kann), stellt sich mit dieser Vorlage ein weitaus grösseres Problem: Die Entwicklung geht nämlich immer mehr dahin, dass sich bald nur noch Bedürftige (via prozessuales Armenrecht) und ganz Reiche den Zugang zur Justiz leisten können.

  • 19.05.2017, 11:08
  • 0 Kommentare
  • 6.728 Aufrufe

Arbeit, Geld bleibt hier – von wegen!

Grossmäulig tönt es von den Plakat-Wänden pro Energiegesetz: Geld bleibt hier, Arbeit bleibt hier usw. Das ist Hohn und Spott, wenn man sich vor Augen führt, was sich eben in Deutschland, dem Energiewendeland Nr. 1, zugetragen hat. Da musste am 10. Mai das Vorzeigeunternehmen der deutschen Solarstromtechnologie, die SolarWorld AG mit Sitz in Bonn, Konkurs anmelden.

  • 18.05.2017, 08:50
  • 0 Kommentare
  • 6.897 Aufrufe

Laptops an den Schulen wegen Lehrplan 21

Der Hauptgrund für die sehr teure Aufrüstung der Volkschule mit Laptops usw. ist nicht das Medienfach, sondern dass mit dem Lehrplan 21 die "Kompetenzorientierung" mit dem "selbstgesteuerten Lernen" in die Klassenzimmer hineintransferiert wird. Damit werden Klassenunterricht und Lehrer abgeschafft, der Wissenstransfer erfolgt nicht von den "Lernbegleitern", sondern praktisch nur noch von Selbstlernbüchern und den Laptops usw.

  • 17.05.2017, 09:27
  • 0 Kommentare
  • 7.788 Aufrufe

Macron, der politische Zauberlehrling

Frankreich hat einen neuen Präsidenten. So jung war noch keiner und so politisch unbelastet auch nicht. Wenn man seine Pläne verfolgt, so will er gemäss Investitionsplan 50 Mrd. Euros in die Hand nehmen, gleichzeitig die Unternehmens-, Wohn- und Vermögens-Steuern senken, 120'000 Beamtenstellen abbauen, sowie 10’000 zusätzliche Polizisten und 15'000 Gefängnisplätze aus dem Hut zaubern.

  • 16.05.2017, 09:01
  • 0 Kommentare
  • 7.026 Aufrufe

Die Wende

Es ist schön zu sehen, dass sich endlich breiter Widerstand formiert. Entgegen der oft angeführten Behauptung ist nämlich nicht nur die SVP gegen das Energiegesetz, sondern auch zahlreiche Kantonalsektionen der FDP, die EDU, Wirtschafts- und Gewerbeverbände, Umwelt- und Landschaftsverbände, der Hauseigentümerverband und so weiter.

  • 12.05.2017, 08:52
  • 0 Kommentare
  • 7.873 Aufrufe

Die "russische" Wahl

Eines vorne weg: Ich kenne den zu wählenden Amtsgerichtspräsidenten nicht persönlich, habe nie Negatives über ihn vernommen, bin zudem sicher, dass er das Amt gut führt und werde ihm auch gerne meine Stimme geben. Dieser Leserbrief soll daher auf keinen Fall als persönlicher Angriff auf den Amtsinhaber aufgefasst werden.

  • 10.05.2017, 21:00
  • 1 Kommentare
  • 12.456 Aufrufe

Lehrplan 21 führt zu keiner Verbesserung

In seiner Stellungnahme zu meinem Leserbrief behauptet Andreas Gasche, dass die KV-Reform seit Jahren erfolgreich wäre und verweist dabei auf die Bildungsverordnung (BiVO). Dabei verschweigt er, dass die BiVO eingeführt werden musste, weil die Einführung der neuen kaufmännischen Grundbildung mit «Kompetenzen» im Jahre 2003 bei Lehrbetrieben vor allem zu administrativen Mehrbelastungen geführt hat. Claude Meier, Delegierter Bildungspolitik des KV Schweiz, schrieb dazu in context 4/2011, dass damals im Jahre 2003 viele kaufmännische Lehrstellen verloren gingen.

  • 09.05.2017, 09:33
  • 1 Kommentare
  • 12.171 Aufrufe

Abschied vom Lehrer – "Lernbegleiter" ist ein neuer Job

Mit dem Lehrplan 21 werden Lehrerberuf und Klassenunterricht abgeschafft. Es gibt nur noch „Lernbegleiter“, die nicht mehr in den Lernprozess eingreifen dürfen. Das hängt mit den theoretischen Grundlagen der „Kompetenzorientierung“, dem sogenannten „Konstruktivismus“ zusammen.

  • 08.05.2017, 12:00
  • 0 Kommentare
  • 7.217 Aufrufe

Sandra Pfister ins Amtsgericht

Immer wieder stehen die Gerichte nach medienwirksamen Entscheiden in der Kritik, es ist öfters von Kuscheljustiz oder täterfreundlichen Gerichten die Rede. Ist es da nicht erschreckend, dass ausgerechnet die SVP keinen Amtsrichter/keine Amtsrichterin am Amtsgericht Olten-Gösgen hat?

  • 07.05.2017, 06:00
  • 0 Kommentare
  • 5.560 Aufrufe

FDP/CVP-Richter-Dominanz

7 von 10 Oberrichtern und 7 der 9 Amtsgerichtspräsidenten im Kanton gehören der FDP/CVP an. Das ist eine massive Übervertretung von 84,2%! Alleine schon deshalb ist es für jeden Demokraten und für jede Demokratin im Kanton Pflicht, bei den Amtsgerichtspräsidenten-Wahlen leere Wahlzettel einzulegen, damit neue, qualifizierte und engagierte Bewerber kandidieren können, um bei der Rechtsfortentwicklung mitzuhelfen.

  • 06.05.2017, 06:00
  • 0 Kommentare
  • 5.456 Aufrufe

Personenfreizügigkeit: Wir brauchen eine Zuwanderungsbegrenzung!

Die Standortattraktivität der Schweiz ist international betrachtet so gross, dass wir uns vor einer übermässigen Zuwanderung von Bevölkerung und wertschöpfungsschwachen Unternehmungen schützen müssen.

  • 05.05.2017, 08:47
  • 0 Kommentare
  • 4.718 Aufrufe

Deshalb lege ich einen leeren Stimmzettel ein

Ich wähle am 21. Mai 2017 Claude Wyssmann als Amtsrichter, weil er in unzähligen öffentlichen Plädoyers bewiesen hat, dass er vor Gericht hartnäckig einen eigenen Standpunkt vertreten kann.

  • 04.05.2017, 06:00
  • 0 Kommentare
  • 4.730 Aufrufe

Keine planwirtschaftlichen Experimente

Sind wir doch einmal realistisch. Wenn wir 1984 hätten festlegen sollen, wie viel Energie man 2017 verbraucht, hätte niemand die Realität erahnen können, in der wir heute leben – Der Siegeszug des Computers, das Aufkommen von Mobiltelefonen, elektrisch betriebene Wärmepumpen etc. Bei so viel Ungewissheit derart massiv in den Markt einzugreifen und die Verschandelung der Landschaft in Kauf zu nehmen, finde ich falsch.

  • 03.05.2017, 14:09
  • 0 Kommentare
  • 3.789 Aufrufe

Lehrplan 21: Vernichtung von Lehrstellen

Als KMU sind wir auf gute schriftliche Deutschkenntnisse der Bewerberinnen und Bewerber angewiesen. In den letzten 20 Jahren konnten wir klar eine Verschlechterung des Niveaus feststellen.

  • 03.05.2017, 06:00
  • 1 Kommentare
  • 6.939 Aufrufe

Energiegesetz: Den Weg nicht selber verbauen

Selbstverständlich soll an der Entwicklung erneuerbarer Energie gearbeitet werden und ebenso selbstverständlich soll diese Vorlage am 21. Mai abgelehnt werden, denn es wäre technischer Selbstmord, sich quasi vertraglich zu verpflichten, generell aus der Kernenergie auszusteigen.

  • 02.05.2017, 07:00
  • 0 Kommentare
  • 3.528 Aufrufe

Den Asylunsinn abschaffen

Den sogenannten Flüchtlingen bieten wir ein Leben, von dem sie in ihren Herkunftsländern nur träumen konnten. Sie haben viele Rechte, aber kaum Pflichten. Alle ihre Bedürfnisse wie Kleidung, Nahrung, Unterkunft, medizinische Versorgung, Beratung durch spezialisierte Anwälte, etc.  sind abgedeckt.

  • 01.05.2017, 06:00
  • 0 Kommentare
  • 3.751 Aufrufe

Auch der Bundesrat darf gescheiter werden

Die Volksinitiative «Raus aus der Sackgasse» (Rasa) will alles, was mit der Volkinitiative «gegen Masseneinwanderung» erreicht wurde, wieder zunichtemachen. Zugegeben: Viel hat das Parlament aus der Volksinitiative «gegen Masseneinwanderung» nicht gemacht, aber ein «Inländervorrang light» ist besser als nichts.

  • 30.04.2017, 09:00
  • 0 Kommentare
  • 3.724 Aufrufe

Fühle mich verschaukelt

Jahrelang wurde ich von der Regierung des Kantons Solothurn im Glauben gelassen, dass es bei den Amtsgerichtspräsidenten einfach keine anderen Kandidaten gibt, weshalb immer nur die Bisherigen kandidieren. Nun musste ich erfahren, dass auf Grund einer unsinnigen gesetzlichen Bestimmung einfach keine anderen Kandidaten zugelassen werden.

  • 30.04.2017, 08:03
  • 0 Kommentare
  • 4.503 Aufrufe

Wollen wir das?

Kürzlich konnte man in der Zeitung vernehmen, dass die Wirtschaft eine zügige Umsetzung des Lehrplans 21 fordere. Diese Forderung kurz vor einer Volksabstimmung zu stellen, wo über die Einführung überhaupt entschieden wird, zeugt von ungeheuerlicher Respektlosigkeit gegenüber der Demokratie.

  • 29.04.2017, 08:42
  • 0 Kommentare
  • 2.982 Aufrufe

Lehrplan 21: Verflechtung von Wissen und Kompetenz

Nein, ich bin nicht grundsätzlich gegen einen "kompetenzorientierten" Unterricht, der im Rahmen des neuen Lehrplans 21 eingeführt werden soll. Im Gegenteil: Ich bin Befürworter der Verflechtung von Wissen und Kompetenz, weil - richtig umgesetzt - das die Unterrichtsform wäre, die das Lernen für den Schüler greifbar und sinnerfüllt macht und somit am ehesten Lernfreude (und folglich Lernerfolg) bedeuten würde.

  • 28.04.2017, 16:00
  • 0 Kommentare
  • 3.179 Aufrufe

Erschreckend geringe Wahlbeteiligung im Kanton Solothurn

Mit dem Ende des zweiten Wahlgangs der Regierungsratswahlen vom letzten Sonntag sind nun die Regierung- und Kantonsratswahlen 2017 im Kanton Solothurn definitiv zu Ende gegangen. Neben den Enttäuschungen oder Freuden der jeweiligen Parteien zu den Wahlresultaten ist vor allem eines aufgefallen: Die Wahlbeteiligung war erneut erschreckend niedrig. Die durchschnittliche Wahlbeteiligung im Kanton lag unter 34%.

  • 25.04.2017, 14:09
  • 0 Kommentare
  • 3.465 Aufrufe

Lieber schrittweise und verkraftbar als ins Blaue hinaus

Wenn jemand Vorbild sein kann in der Welt bezüglich Klimapolitik, so ist es die reiche Schweiz. Aber eine Strategie bis ins Jahr 2050 schreibt man nicht ins Gesetz.

  • 16.04.2017, 07:43
  • 0 Kommentare
  • 6.928 Aufrufe

Sinnlose Gerichtspräsidentenwahlen

Das Bundesgericht qualifiziert das Solothurner Wahlverfahren für Amtsgerichtspräsidenten als verfassungskonform. Die Bundesrichter hielten in ihrem Urteil (1C_88/2017) allerdings ausdrücklich fest, dass sich das Gericht nicht dazu äussert, ob die Ausgestaltung des Wahlverfahrens „sinnvoll und kohärent“ ist (E. 3.2). Das Wahlverfahren ist nach hier vertretener Auffassung alles andere als sinnvoll und kohärent.

  • 11.04.2017, 10:26
  • 0 Kommentare
  • 7.869 Aufrufe

Geht da alles mit rechten Dingen zu?

OK, es sei „freie Bahn für Wahl“ für den Amtsgerichtspräsidenten von Bucheggberg-Wasseramt; nicht so meine ich für den Gerichtspräsidenten von Dorneck-Thierstein! Der Kanton hat es auch im zweiten Anlauf nicht fertig gebracht, diese Wahl bzw. Nomination richtig zu publizieren!

  • 10.04.2017, 11:28
  • 0 Kommentare
  • 7.834 Aufrufe

Gutachten können nicht mehr mittels Befragung des Patienten überprüft werden

Bis 2005 wurden betroffene Bürger bei Durchführung einer öffentlichen Verhandlung vom Solothurnischen Versicherungsgericht gleich auch befragt. Seit 2005 werden am Versicherungsgericht in der Regel keine Parteibefragungen mehr durchgeführt, auch wenn eine öffentliche Verhandlung durchgeführt wird. Obwohl sich also alle Beteiligten im Gerichtssaal befinden, will das Gericht den betroffenen Bürger nicht befragen. Dies stört viele Bürgerinnen und Bürger, zumal sie seit Jahren (zwangsweise) Prämien für staatliche Versicherungen bezahlen mussten.

  • 06.04.2017, 09:03
  • 0 Kommentare
  • 5.023 Aufrufe

Fragwürdige Entwicklungshilfe

Afrika hat bis heute aus aller Welt rund 2 Billionen (2´000 Milliarden) an Entwicklungshilfe erhalten. Trotzdem kommt es auf keinen grünen Zweig, denn entwickelt wurde damit kaum etwas, abgesehen von der Anzahl Einwohner und der militärischen Aufrüstung.

  • 04.04.2017, 08:33
  • 0 Kommentare
  • 7.810 Aufrufe

Achtung Bildungsreform!

Die Schulen und Bildungsverantwortlichen in vielen Kantonen der Schweiz sind daran, die in den letzten zehn Jahren beschlossenen Bildungs-Reformen teilweise rückgängig zu machen, zu verschieben oder umfassend zu korrigieren. Die Kosten für die Schulen sind explodiert. Kein Schüler wurde dadurch besser. Neue Probleme wurden geschaffen. Kurz: Ein Misserfolg.

  • 03.04.2017, 12:57
  • 0 Kommentare
  • 6.365 Aufrufe

Ja zur Initiative "Volksschule ohne Lehrplan 21"

Die Schweiz ist weltweit bekannt für ihr ausgezeichnetes Bildungssystem. Anstatt auf Stärken zu setzen, stellt man mit dem Lehrplan 21 Grundkonzepte auf den Kopf.

  • 03.04.2017, 12:53
  • 0 Kommentare
  • 6.172 Aufrufe

Bundesrätin verheimlicht wahre Kosten

Das Energiegesetz, über welches wir am 21. Mai 2017 abstimmen, ist der erste und wichtigste Schritt einer ganzen Energiestrategie, die unsere bewährte Energieversorgung auf den Kopf stellt. Ich bin es mir mittlerweile gewohnt, dass Bundesrätin Leuthard die Aussagen ihrer Gegner als «Unsinn» oder «hanebüchen» bezeichnet. Das hat sie schon bei der Abstimmung über die Preiserhöhung der Autobahnvignette getan.

  • 30.03.2017, 15:19
  • 0 Kommentare
  • 6.737 Aufrufe