In der nächsten Legislatur wird die SVP in Derendingen nicht mehr im Gemeinderat vertreten sein. Der einzige Gemeinderat, Christoph Lanker, tritt nicht wieder an. Er ist beruflich mit zwei Unternehmen, die er führen darf, voll ausgelastet. Und der Nachwuchs ist bei der SVP Derendingen noch nicht soweit. Die SVP empfiehlt den Wählerinnen und Wählern in Derendingen, die freisinnigen Kandidaten zu unterstützen.

mgt.

Christoph Lanker (Archivbild soaktuell.ch)

SVP-Gemeinderat Christoph Lanker hört aus beruflichen Gründen auf und Nachwuchs ist keiner da. Ein Ersatzmitglied ist bald 80 Jahre alt, ein anderes überlegt sich gerade einen Wohnortwechsel und steht ebenfalls nicht für eine Kandidatur zur Verfügung.

Auf der anderen Seite verfügt die SVP Derendingen über zwei vielversprechende Jungmitglieder. Diese sind aber wegen ihrer Ausbildung erst in vier Jahren soweit für eine Kandidatur. Die SVP will die Auszeit in Derendingen nutzen, um den Generationenwechsel in der Partei zu vollziehen und in vier Jahren mit einer Gemeinderatsliste gestärkt wieder anzutreten.

Damit der frei werdende SVP-Gemeinderatssitz nicht in linke Hände gerät, empfiehlt die SVP der Wählerschaft, die freisinnigen Kandidaten zu unterstützen.

 

04.04.2013 | 1481 Aufrufe

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode