In einem Waldstück bei Kestenholz wurde ein unbekanntes Tier gesichtet, bei dem es sich möglicherweise um eine Raubkatze handeln könnte.

von Kapo SO

Symbolbild von Adolf Riess / pixelio.de

Am Mittwochmorgen, 2. Mai 2012, hat ein Wildhüter im Waldstück «Im Holz» ein unbekanntes, vierbeiniges Tier gesichtet und dies der Polizei gemeldet. Es soll ein schwarzes Fell und einen langen Schwanz haben und etwa 50 cm hoch sein.

Nach Beurteilung der zuständigen kantonalen Stellen könnte es sich bei dem beobachteten Tier möglicherweise um eine Raubkatze oder auch um einen entlaufenen Hund handeln. Bisher liegen keine weiteren Meldungen oder Spuren vor.

Zur Klärung des Sachverhalts haben das Amt für Veterinärwesen, das Amt für Wald und Jagd sowie die Polizei verschiedene Massnahmen eingeleitet. Personen, die im Gebiet rund um Kestenholz entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise in dieser Sache geben können, sind gebeten sich mit der Kantonspolizei in Verbindung zu setzen.

Hinweise nimmt jeder Polizeiposten oder die Alarmzentrale entgegen (Telefon 112 oder 117).

04.05.2012 | 2281 Aufrufe

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode