Die Internet-Zeitung grenchen.net (für die Region Grenchen) und aare24.ch (mit Schwerpunkt in der Region Olten-Zofingen-Gäu) gehen künftig gemeinsam. Unter der neuen Adresse www.soaktuell.ch betreiben die beiden Redaktionen seit 25. Januar 2012 die neue Internet-Zeitung für die Region Aargau-Solothurn. soaktuell.ch ist „eifach sooo aktuell…“

von Roman Jäggi

Grafik: Das neue Logo von soaktuell.ch - der Internet-Zeitung für die Region Aargau-Solothurn

Mit dem Zusammenschluss der beiden erfolgreichen Internet-Zeitungen entsteht eine der meistbesuchten News-Plattformen zwischen Grenchen und Baden. soaktuell.ch arbeitet unabhängig von grossen Verlagen und finanziert sich aus Werbung, Sponsoring und Spenden. Inhaltlich berichtet die Internet-Zeitung soaktuell.ch über Gesellschaft, Wirtschaft, Politik, Unglück und Verbrechen sowie Kulturelles aus den Kantonen Aargau und Solothurn. Gelegentlich werden auch nationale und internationale Themen aufgenommen, sofern sie Tagesgespräch in unserer Region sind.

Starke Leserbeteiligung
Die Leserinnen und Leser können mit Leserbriefen, Kommentaren und Einträgen in den Veranstaltungskalender aktiv mitmachen – und zwar kostenlos.

Hohe Besucherzahlen ab Start
Die Besucherinnen und Besucher, welche über die alten Adressen aare24.ch und grenchen.net auf die neue Internet-Zeitung soaktuell.ch zugreifen, werden automatisch weiter geleitet. Dadurch kann die Internet-Zeitung soaktuell.ch mit hohen Besucherzahlen starten. 

Die Redaktion der Internet-Zeitung soaktuell.ch befindet sich in der Mitte der Region Aargau-Solothurn, nämlich bei der PR-Agentur jaeggiMEDIA GmbH in Fulenbach. Chefredaktor und Betreiber der neuen Internet-Zeitung ist Roman Jäggi. 

Wir heissen Sie herzlich willkommen bei soaktuell.ch - "eifach sooo aktuell..."

28.01.2012 | 8307 Aufrufe