Verzicht von Feuerwerkskörper – auch im Jahr 2020

Vor 1 Jahr herrschte grosse Trockenheit, aufgrund behördlicher Anordnung musste am 1. August auf das ablassen von Feuerwerkskörper verzichtet werden. Das war notwendig, sinnvoll und ein richtiger Entscheid. Positive Nebeneffekte waren u.a., dass Millionen von Wild- und Nutztiere während langen Stunden keine für sie unerträgliche Lärmschmerzen erleiden mussten und der Umwelt diese Verschnaufpause auch nichts «schadete».

  • 31.07.2020, 08:42
  • 0 Kommentare
  • 4.485 Aufrufe

Ist Herr Dubler undankbar?

Dublers Mohrenköpfe gerieten ins Visier von Polit-Aktivist/innen. Die Bezeichnung „Mohrenkopf“ sei, so befanden sie, diskriminierend und müsse geändert werden.

  • 21.06.2020, 13:40
  • 1 Kommentare
  • 12.218 Aufrufe

Advokatisierung der Verwaltungen?

Ein altes Volksbonmot: Wer nichts wird, wird Wirt, und ist ihm dies nicht gelungen, macht er mit Versicherungen. Heute gilt, Wirten will niemand mehr, denn Advokat gibt mehr!

  • 18.06.2020, 07:51
  • 0 Kommentare
  • 5.465 Aufrufe

Die Lösung des Asylproblems

Leute aus fernen Ländern, die nicht zu uns passen, wandern illegal in unser Land ein. Oft reicht es, zu behaupten, in ihren Herkunftsländern würden die Menschenrechte verletzt, um als Asylanten bei uns bleiben zu können. Viele taugen aber nicht für geregelte Arbeit und leben hier auf unsere Kosten viel besser, als in ihren Herkunftsländern. Dies ist der wahre Grund ihrer „Flucht“.

  • 14.06.2020, 07:55
  • 2 Kommentare
  • 6.626 Aufrufe

Ja zum neuen Polizeigesetz

Breite Unterstützung für das Referendum der Jungparteien, des Anwaltverbandes und des FdP-Präsidenten-Laveri Stephan Nünlist, berichtete die Schweiz am Wochenende am 16. Mai 2020. Nünlist hatte mich vor bald 20 Jahren für ein Votum im Gemeinderat angeklagt, denn er wollte meine Redefreiheit blockieren und hat verloren.

  • 16.05.2020, 21:30
  • 0 Kommentare
  • 4.552 Aufrufe

Corona-Kosten: Alle müssen einen Teil beitragen

Unsere ganze Gesellschaft und Wirtschaft sind herausgefordert, die massiven Folgen der Corona-Krise zu tragen. Nur gemeinsam sind wir stark. Das gilt auch für das Gesundheitswesen und die grossen Kostenfolge infolge Lockdowns.

  • 25.04.2020, 08:10
  • 0 Kommentare
  • 6.218 Aufrufe

Lockdown schadet unserer Gesundheit

Deutschland scheint die Corona-Krise gut gemeistert zu haben. Reagierten sie zuerst zögerlich, sind sie der Schweiz auf einmal voraus und öffnen die Geschäfte wieder.

  • 21.04.2020, 19:56
  • 0 Kommentare
  • 6.414 Aufrufe

Asylunsinn, wie lange noch?

Neben den Kriegen ist das Asylwesen die grösste Dummheit, welche Europa begeht. Denn bei den sogenannten Schutzsuchenden oder Flüchtlingen handelt es sich bekanntlich weitgehend um Leute, die lediglich ein angenehmeres Leben auf unsere Kosten suchen.

  • 07.04.2020, 11:19
  • 1 Kommentare
  • 11.102 Aufrufe

Freies Parkieren in der ganzen Stadt Olten

Ich wohne auf der rechten Aareseite unserer Stadt. In dieser Zeit der weitgehenden Massnahmen gegen Corona, bin ich beeindruckt von der Disziplin der Leute. Jetzt habe ich aber festgestellt, dass fleissig Parkbussen verteilt werden. Dies widerspricht den Zielen der Quarantäne.

  • 31.03.2020, 08:00
  • 2 Kommentare
  • 46.866 Aufrufe

Business as usual ist fehl am Platz

Die ganze Welt steht still wegen dem Corona-Virus. Die grösste Sorge bereiten Kapazitätsengpässe bei Spitälern und Gesundheitspersonal. Weshalb hat China medienwirksam innert weniger Tage zwei Krankenhäuser aus dem Boden gestampft? Sie wollten damit gegenüber der Bevölkerung sagen: Wir sind bereit! Wir tuen alles, um die Gesundheit unserer Bevölkerung zu schützen.

  • 23.03.2020, 11:18
  • 0 Kommentare
  • 36.345 Aufrufe

Coronavirus: Generation 65+ muss Verantwortung übernehmen und Vorbild sein

Im letzten Nationalratswahlkampf hat das TEAM65+ mit Nachdruck darauf hingewiesen, dass unsere Generation bereit ist politische Verantwortung zu übernehmen. An dieser Forderung ändert sich auch im Hinblick auf die Grossratswahlen im Herbst 2020 nichts.

  • 19.03.2020, 08:00
  • 0 Kommentare
  • 43.358 Aufrufe

Coronavirus und Bundesfinanzen

Als Folge des Coronavirus müssen Betriebe temporär schliessen, Kurzarbeit einführen oder Konkurs anmelden. Der Bund plant nun, die Wirtschaft mit 10 Milliarden Franken zu unterstützen. Ob das ausreicht, ist ungewiss.

  • 18.03.2020, 13:46
  • 0 Kommentare
  • 29.250 Aufrufe

Massive Zuwanderung schadet uns allen

Laut Statistiken des Staatssekretariats für Migration betrug der Wanderungssaldo in die Schweiz in den vergangenen drei Jahren jeweils rund 55'000 Menschen. Heruntergebrochen bedeutet dies, dass in den letzten drei Jahren an jedem einzelnen Tag rund 150 zusätzliche Menschen in die Schweiz einwanderten!

  • 15.03.2020, 07:23
  • 0 Kommentare
  • 19.163 Aufrufe

Schüsse aus dem Dunkeln

Mit absurd hohen und unbelegten Zahlen machen Kantonsräte, die sich in der Anonymität verstecken, Stimmung gegen die Initiative „Jetz si mir draa!“. Bezeichnend: Jetzt wo die Schäfchen für die Unternehmenssteuerreform im Trockenen sind, schiesst man aus dem Dunkeln aus allen Rohren.

  • 13.02.2020, 14:49
  • 0 Kommentare
  • 56.913 Aufrufe

Laiengerichte in Gefahr

Die Amtsgerichte im Kanton Solothurn sind ausser ihrer Präsidien von Laienrichter/innen besetzt. Das ist gut so und vom Volk gewollt. In zahlreichen Kantonen werden allerdings ganz schleichend die Laiengerichte durch Gesetzesänderungen «abgeschafft».

  • 30.01.2020, 13:11
  • 0 Kommentare
  • 68.875 Aufrufe

AHV statt Asylwesen unterstützen

Die Frontex (Europäische Grenzschutzbehörde) sollte Europa vor illegalen Migranten schützen. Sie zählt gegenwärtig 1'500 Mitarbeiter. Bis ins Jahr 2027 sind deren 10'000 vorgesehen. Die jährlichen Kosten betragen allein für die Schweiz 14 Millionen, eine Erhöhung auf 70 Millionen ist geplant. Aber: Einerseits zahlen wir Beiträge an die Frontex, um uns vor illegalen Einwanderern zu schützen. Andererseits unterhalten wir Asylunterkünfte samt einer kostspieligen Infrastruktur.

  • 04.01.2020, 21:26
  • 0 Kommentare
  • 71.202 Aufrufe

Danke da Vinci Xi ®

Mit grossem Interesse habe ich in der NOZ vom 26. Juni 2019, den Beitrag «Der da Vinci im Operationssaal» gelesen. Nach eingehenderen Recherchen haben mich 5 herausragende Facts dieses Präzisionsinstruments sehr überzeugt.

  • 16.12.2019, 08:53
  • 0 Kommentare
  • 23.731 Aufrufe

Brexit: Wie würden die anderen EU- Länder abstimmen?

Boris Johnson (Konservative) hat 364 von 650 Sitzen und damit die absolute Mehrheit im britischen Parlament. Sein Gegner Jeremy Corbyn (Labor) deren 203. Bei der Wahl ging es hauptsächlich um den Brexit, den Johnson im Gegensatz zu seinem Gegner befürwortet. Interessant wäre aber das Walergebnis, wenn das europäische Stimmvolk über den Austritt aus der EU abstimmen dürfte.

  • 16.12.2019, 08:42
  • 1 Kommentare
  • 21.890 Aufrufe

Kein obligatorischer Koranunterricht

Die Primarschule Wil (SG) hat für die Adventsfeier mit Rücksicht auf andere Religionen und Kulturen drei Weihnachtslieder gestrichen.

  • 28.11.2019, 15:33
  • 0 Kommentare
  • 8.683 Aufrufe

Bereicherungsmentalität und Filz im Gesundheitswesen läuft aus dem Ruder

Was muss ich da lesen. Unser Kantonsspital sponsert Vereine. In zweierlei Hinsicht ist das unangebracht und nicht haltbar. Die Gesundheitskosten laufen aus dem Ruder. Die Ausgaben und Prämien steigen Jahr für Jahr. Eigentlich müsste es für alle Akteure im Gesundheitswesen heissen «Gürtel enger schnallen».

  • 28.11.2019, 15:20
  • 1 Kommentare
  • 17.512 Aufrufe

Umverteilen ist das Gegenteil von Entlasten

Der Regierungsrat hat das Konzept der Entlastung nicht verstanden. Entlasten heisst, dass der Staat den Bürgerinnen und Bürgern mit mittleren Einkommen weniger Geld wegnehmen soll. Damit werden sie entlastet, von etwas das sie bisher belastet hat. Dafür muss man die Steuern, Abgaben und Gebühren reduzieren.

  • 22.11.2019, 09:30
  • 0 Kommentare
  • 7.779 Aufrufe

Roberto Zanetti wieder in den Ständerat wählen

Nur knapp verfehlte Roberto Zanetti am 20.Oktober den erneuten Einzug ins Stöckli im ersten Wahlgang. Es braucht den erfahrenen und kämpferischen Roberto Zanetti im Ständerat! Er hat klare Standpunkte und dennoch macht er es möglich, gemeinsame Lösungen zu finden.

  • 12.11.2019, 10:32
  • 0 Kommentare
  • 7.285 Aufrufe

Christian Imark in den Ständerat

Das Bild, welches über Christian Imark von gewissen Exponenten vermittelt wird, kann ich nicht teilen. Ich habe mit Christian Imark in verschiedenen Funktionen zusammengearbeitet und habe ihn als guten Zuhörer und strategisch denkenden Akteur erlebt.

  • 12.11.2019, 10:28
  • 0 Kommentare
  • 7.256 Aufrufe

Nationalrat Kurt Fluri als Königsmörder?

Am 11. Dezember 2019 findet die Erneuerungswahl des Bundesrates statt. Regula Rytz von den «Grünen» reklamiert für ihre Partei nach dem Wahlerfolg bei den Nationalratswahlen eine Vertretung der «Grünen» im Bundesrat. Konkret lautet die Forderung aus roten und grünen Kreisen, dass Herr Bundesrat Ignazio Cassis als Vertreter der FDP im Dezember 2019 abgewählt werden soll. Das gilt es zu verhindern und dabei kommt es auf jede einzelne Stimme in der Bundesversammlung an, denn die Stimmverhältnisse sind äusserst knapp.

  • 12.11.2019, 10:26
  • 0 Kommentare
  • 6.876 Aufrufe

Fluri sägt am Ast der FDP-Bundesräte

FDP-Nationalrat Kurt Fluri positioniert sich unabhängig von der Sache oder Person konsequent gegen die SVP. Nun unterstützt er für den 2. Ständeratswahlgang im Kanton Solothurn offensichtlich den Kandidaten der Sozialisten und Gewerkschafter, anstatt den gewerbenahen, bürgerlichen SVP-Präsidenten und Nationalrat Christian Imark.

  • 25.10.2019, 09:33
  • 0 Kommentare
  • 10.875 Aufrufe

Kurt Fluri sieht mal wieder "braun"

Wie es so ist, kann man sicher nicht mit allen seinen Äusserungen einverstanden sein, aber Kandidat mit «totalitärer Gesinnung» ist Christian Imark sicher nicht, wie ihn Kurt Fluri in eine braune Ecke stellen will. Ich kenne beide, aber das hat Ständeratskandidat Christian Imark nicht verdient. Die FdP ist selber schuld, dass sie verliert und verliert.

  • 25.10.2019, 09:21
  • 0 Kommentare
  • 10.875 Aufrufe

Aargauer Seniorenliste gescheitert

«Vox populi … vox Dei!» Das Aargauer Stimmvolk hat entschieden. Die Anstrengungen des «TEAM65+ - Die Aargauer Seniorenliste» haben im ersten Anlauf noch nicht genügend Befürworter gefunden. Auf Anhieb +/- 1.5% Wählerstimmen zu erhalten ist aber mehr als ein Achtungserfolg. Die direkte aargauische Seniorenvertretung im Bundesparlament wird künftig somit fehlen, auch weil keine der grossen etablierten Parteien auch nur einen Senior auf ihrer Hauptliste hatte.

  • 21.10.2019, 09:27
  • 0 Kommentare
  • 10.468 Aufrufe

Softie wählen?

Die Softiewelle der selbsternannten Klimajugend und den Mitläufern aus rot bis grün, hoffen bei den kommenden NR- und ST-Wahlen auf Zugewinne! Das Verhalten der Leute hat sich in den letzten 20 Jahren sehr verändert. Dieselben verwöhnten Weltverbesserer fliegen für sogenannte Studienreisen in der ganzen Welt herum. Sie kaufen Online in Asien ein und die bestellten Waren kommt in riesigen Frachtflugzeugen und -schiffen, sehr klimaschädigend, in die Verteilzentren.

  • 07.10.2019, 16:31
  • 0 Kommentare
  • 7.397 Aufrufe

CO2-Reduktion, Klimaschutz und erneuerbare Energie – weil es wirtschaftlich Sinn macht

Die Schweiz ist hochgradig von fossilen Energien abhängig, allen voran vom Öl, das wir von Staaten wie Nigeria, USA, Mexiko oder Kasachstan beziehen. Mit Milliarden von Dollars werden diese Energieträger subventioniert.

  • 04.10.2019, 09:25
  • 0 Kommentare
  • 7.932 Aufrufe

Die Christlichen und die Verfolgten

Christenverfolgungen, eine verschwunden geglaubte Erscheinung, sind heute weltweit vermehrt zu beobachten. Viele Staaten, in denen Christen ihres Lebens nicht mehr sicher sind, kommen in den Genuss schweizerischer Entwicklungshilfe. Mit einer Motion verlangte SVP-Nationalrat Walter Wobmann, dass der offiziellen Unterstützung solcher Staaten ein Ende gesetzt werde. Sein moralisch mehr als vertretbarer Vorstoss erlitt Schiffbruch.

  • 30.09.2019, 14:37
  • 0 Kommentare
  • 8.039 Aufrufe