Der Online-Modeversender Zalando erzielte letztes Jahr in der Schweiz erstmals einen Umsatz von mehr als einer halben Milliarde Franken. Das ergibt die jährliche Schätzung der Schweizer E-Commerce-Beratungsfirma Carpathia, wie die «Handelszeitung» in ihrer aktuellen Ausgabe schreibt.

Handelszeitung / ots.

Gemäss Carpathia kam der deutsche Online-Modeversender 2016 in der Schweiz auf ein Netto-Verkaufstotal von 534 Millionen Franken und legte damit gegenüber dem Vorjahr um 26 Prozent zu. Die Umsätze im stationären Schweizer Modegeschäft gingen in der gleichen Zeit um rund 7 Prozent zurück.

Insgesamt zwölf Millionen Zalando-Pakete seien 2016 im Umlauf gewesen hierzulande. Die Paket-Retourenquote sieht Carpathia bei 60 Prozent.

Zalando selber kommuniziert keine Ergebnisse auf Länderstufe. Die Berliner Firma beschäftigt keine Angestellten hierzulande; das gesamte Schweiz-Geschäft wird aus Berlin gesteuert.

15.02.2017 | 2422 Aufrufe