In einem Mehrfamilienhaus in Wohlen brach letzte Nacht ein Brand aus. Dieser machte mehrere Wohnungen unbewohnbar. Vier Personen wurden verletzt. Die Brandursache ist noch unklar.

von Kapo AG

Vom Brand betroffen war ein Mehrfamilienhaus an der Bahnhofstrasse in Wohlen. Bei der Notrufzentrale gingen am Montag, 14. August 2017, um drei Uhr mehrere Meldungen ein, wonach ein grosses Feuer zu sehen sei. Die Feuerwehr war Minuten später vor Ort und konnte den Brandherd in der untersten Wohnung lokalisieren. Das Feuer war in der Folge rasch unter Kontrolle und konnte schliesslich gelöscht werden.

In der Zwischenzeit hatte die Feuerwehr sämtliche Bewohner des Hauses ins Freie gebracht. Vier Personen klagten über Atembeschwerden. Ambulanzen brachten sie mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Spital.

Der Brand zog die betroffene Wohnung stark in Mitleidenschaft. Der starke Qualm machte die übrigen Wohnung ebenfalls unbewohnbar. Die Höhe des Schadens kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Die Brandursache ist unklar. Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

 

Originalfoto der Kapo AG

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode