Ein Brand zerstörte letzte Nacht in Wettingen ein Einfamilienhaus. Die Bewohnerin wurde ins Spital gebracht. Die Brandursache ist noch unklar.

von Kapo AG

Vom Brand betroffen war ein älteres Einfamilienhaus an der Heimentalstrasse in Wettingen. Die 76-jährige Bewohnerin suchte am Mittwoch, 10. Mai 2017, kurz vor drei Uhr die Küche auf. Dort hörte sie plötzlich Geräusche und musste dann feststellen, dass im Schlafzimmer ein Brand ausgebrochen war. Sie rettete sich ins Freie, worauf Nachbarn die Feuerwehr alarmierten.

Als diese eintraf, stand das Haus bereits in Vollbrand. Die Hausbewohnerin klagte über Beschwerden, weshalb eine Ambulanz sie mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Spital brachte.

Obwohl die Feuerwehr den Brand löschen konnte, entstand am Haus Totalschaden. Dieses kann nicht mehr bewohnt werden. Die Brandursache ist noch unklar. Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

 

Originalfoto der Kapo AG

 

10.05.2017 | 2486 Aufrufe

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode