Gestern Donnerstagnachmittag brach in einem Gartenhaus in Vordemwald ein Brand aus. Zwei Personen wurden zur Kontrolle ins Spital gebracht. Der Sachschaden beträgt über 100'000 Franken. Die Brandursache ist noch unklar.

von Kapo AG

Vom Brand betroffen war ein Gartenhaus an der Langenthalerstrasse in Vordemwald. Die Bewohnerin bemerkte am Donnerstag, 3. August 2017, um 15 Uhr, dass Flammen und Rauch aus dem Gartenhaus drangen. Umgehend wurde die Feuerwehr alarmiert.

Die Feuerwehren Vordemwald und Strengelbach waren rasch vor Ort. Das Häuschen stand bereits in Vollbrand. Trotz den sofort eingeleiteten Löscharbeiten brannte das Gartenhaus nieder. Der dadurch entstandene Sachschaden wird auf über 100'000 Franken geschätzt.

Zwei Personen mussten auf Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht werden.

Die Langenthalerstrasse musste während der Tatbestandsaufnahme und Löscharbeiten, welche bis fast um 17 Uhr dauerten, gesperrt werden. Die Feuerwehr richtete eine Umleitung ein.

Die Brandursache ist noch unbekannt. Die Kantonspolizei Aargau hat die entsprechenden Ermittlungen eingeleitet.

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode