Mittlerweile gibt es in fast jedem Wagen mit Benzinmotor, den Katalysator! Es gibt kaum ein Auto in dem dieses wichtige Bauteil nicht vorhanden ist, und die Fahrzeuge die keinen Katalysator ihr eigen nennen, sind in der Regel überall in Deutschland und der Schweiz strengen Reglementierungen unterworfen die für Autobesitzer mit erheblichen Nachteilen verbunden sind.

von Martina Gloor

Bild: zVg. von autoteile-meile.ch

Durch die Einführung der Feinstaubplakette ­- auch Umweltplakette genannt ­- ist es Autos ohne Katalysator z.B. in der Regel untersagt in Städte zu fahren. Ebenso werden Autos die nicht über einen neuen Katalysator verfügen bei der Besteuerung anders bewertet, was dann empfindliche Zusatzkosten für den Fahrzeugbesitzer mit sich bringt.

Noch vor einigen Jahren war der Anteil an Fahrzeugen ohne einen “Kat” relativ hoch. Aufgrund geänderter Gesetze nimmt allerdings der Anteil an Autos ohne Katalysator in kurzer Zeit ganz erheblich ab. Trotzdem gibt es sie noch. Und gerade beim Kauf eines gebrauchten Wagens, der sich aufgrund seiner Lebensdauer schon bald dem Oldtimerstatus nähert, kann es ohne weiteres möglich sein, ein Fahrzeug zu erwischen, bei dem eben dieses umwelttechnisch extrem wichtigem Fahrzeugteil fehlt.

Gebrauchtfahrzeuge auf den neuesten Stand bringen

Beim Kauf eines Gebrauchtfahrzeuges ist es also möglich, das Sie Ihren Traumwagen zu einem attraktiven Preis bekommen ­- allerdings ohne Katalysator. Aber selbst wenn der Wagen einen Katalysator hat, heisst es noch nicht, dass es der richtige ist. Bei den Katalysatoren der älteren Fahrzeugmodelle wird in der Regel noch unter geregeltem und ungeregeltem “Kat” unterschieden. Hier den falschen am Auto zu haben kann unter Umständen fast ebenso unangenehm werden, wie ohne Katalysator zu fahren. Und obwohl Händler oder die Privatperson, von der Sie den Wagen erwerben, oft nochmals explizit auf den Katalysator hinweisen, kommt es auch hier öfter zu Fehlkäufen, als man gemeinhin annimmt.

Egal ob Zufall, Versehen oder pure Absicht: Besitzer eines gebrauchten Autos müssen nicht zwangsläufig auf Ihren Wunschwagen verzichten, nur weil er nicht die erforderliche Abgasnorm erfüllt und somit hohe Zusatzkosten verursacht. Viele Fachwerkstätten und Händler diverser Autoteile bieten kostengünstige und moderne Katalysatoranlagen an, die auf Wunsch bei den meisten Automodellen problemlos nach­- und umgerüstet werden können.

Natürlich bringen auch diese Nachrüstaktionen nicht unerhebliche Kosten mit sich. All diejenigen, die handwerklich begabt sind, versuchen deshalb die Umrüstung selbst vorzunehmen. Oft mit Ersatzteilen, die sie vom Schrottplatz erworben haben. Hier allerdings spart man dann definitiv am falschen Ort. In der heutigen Zeit kann man Katalysatoren im Internet günstig online kaufen, so dass auch Bastler auf hochwertige Qualität nicht verzichten müssen.

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode