Die Staatsanwaltschaft des Kantons Solothurn erhebt gegen einen 30-jährigen Mann Anklage wegen Mordes. Ihm wird vorgeworfen, im September 2013 seinen Mitbewohner vorsätzlich getötet und dabei besonders skrupellos gehandelt zu haben.

STAWA SO

In der Nacht vom 6. auf den 7. September 2013 wurde in einer Wohnung in Balsthal ein 25-jähriger Mann mit zahlreichen Messerstichen getötet. Der mutmassliche Täter konnte nach einer kurzen Flucht in Österreich verhaftet werden. In der Folge wurde er in die Schweiz ausgeliefert.

Die Staatsanwaltschaft hat ihre Untersuchung nun abgeschlossen und erhebt Anklage wegen Mordes. Dem heute 30-jährigen beschuldigten Somalier wird vorgeworfen, seinen Mitbewohner in der gemeinsamen Wohnung nach einer zunächst verbalen Auseinandersetzung angegriffen und mit mehreren Messerstichen getötet zu haben.

Die rechtsmedizinischen Untersuchungen ergaben 38 Schnitt- und Stichverletzungen sowie zahlreiche kleinere Schnitte und Ritzer. Der Beschuldigte befindet sich derzeit im vorzeitigen Massnahmenvollzug. Der Termin der Hauptverhandlung vor dem Amtsgericht Thal-Gäu steht noch nicht fest.

 

Symbolbild von Oliver Haja / pixelio.de

10.05.2017 | 2342 Aufrufe

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode