Die Kantonspolizei nahm am Freitag in Reinach einen Polen und in Neuenhof zwei Bulgarinnen fest. Diese werden dringend verdächtigt, in Verkaufsgeschäften auf Diebestour gewesen zu sein.

von Kapo AG

Das Personal eines Drogeriemarktes in Reinach ertappte am Freitagnachmittag, 16. Juni 2017, einen verdächtigen Mann, der die Kasse mit einer prall gefüllten Tasche passierte. Als dieser bemerkte, dass ihm zwei Angestellte folgten, liess er die Tasche stehen und rannte davon. Die Kantonspolizei konnte ihn nach kurzer Fahndung festnehmen. Wie sich zeigte, enthielt die präparierte Tasche gestohlene Kosmetika im Wert von rund 1'200 Franken. Beim Festgenommenen handelt es sich um einen 52-jährigen Polen ohne Wohnsitz in der Schweiz. Die Kantonspolizei Aargau verdächtigt ihn dringend, zusammen mit einem unbekannten Komplizen gezielt auf Diebestour gewesen zu sein. Die Ermittlungen dazu laufen.

Mutmassliche Taschendiebinnen festgenommen

Der Ladenaufsicht eines Selbstbedienungsladens in Neuenhof fielen am Freitagmorgen zwei junge Frauen verdächtig auf. Die gerufene Kantonspolizei brachte die beiden Bulgarinnen im Alter von 20 und 23 Jahren für weitere Abklärungen auf den Polizeistützpunkt. Erste Ermittlungen lassen den Schluss zu, dass eine ganze Serie von noch ungeklärten Taschendiebstählen in Verkaufsgeschäften auf das Konto der beiden Frauen geht. Die Kantonspolizei nahm die beiden mutmasslichen Kriminaltouristinnen fest.

 

Archivbild der Kapo AG

18.06.2017 | 2572 Aufrufe

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode