Sechs junge Tatverdächtige eines Raubüberfalles konnten durch die Kantonspolizei Aargau ermittelt werden. Die Verdächtigen sind geständig.

von Kapo AG

Am Samstagmorgen, 6. Mai 2017, kurz nach 3 Uhr, meldete sich telefonisch ein junger Mann bei der Kantonspolizei Aargau. Er teilte mit, dass er in Möriken von mehreren Jugendlichen angegriffen, bedroht, geschlagen und beraubt wurde. Bei der Attacke erlitt das 29-jährige Opfer leichte Verletzungen.

Im Laufe der Ermittlungen konnten am Samstagmorgen die Tatverdächtigen ermittelt, angehalten und einvernommen werden. Es handelt sich um sechs junge Männer aus der Region Lenzburg und Aarau im Alter zwischen 17 und 20 Jahren.

Sie haben das Opfer an zwei verschiedenen Tatorten in Möriken verbal und teilweise handgreiflich attackiert. Schliesslich raubten sie dem Opfer das Handy und das Portemonnaie. Die Tatverdächtigen sind geständig.

 

Symbolbild von S. Hofschlaeger / pixelio.de

08.05.2017 | 1919 Aufrufe

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode