Ab 2018 wird IBAarau mit dem neuen Namen Eniwa und mit einer neuen Organisation auftreten. Das Unternehmen schafft einen starken, kundenorientierten Energiebereich für Strom, Gas und Wärme/Kälte. Die Aktivitäten in den Bereichen Telekom, IT, erneuerbare Energien und Servicebetriebe werden im neuen Geschäftsbereich EnerCom gebündelt.

IBA

Der neue Auftritt ist mehr als nur eine Namensänderung. «Wir möchten den nachhaltigen Umgang mit Energie für unsere Kundinnen und Kunden möglichst einfach gestalten», erklärt Hans-Kaspar Scherrer, CEO von IBAarau. Der Neubau des Bürogebäudes und Werkhofes für alle Sparten in Buchs vereinfacht die Organisation der IBAarau und fasst alle Netzaktivitäten in einem Bereich zusammen. Damit lassen sich Kompetenzen und Synergiepotenziale im Netzbereich besser nutzen. Alle Energie-Sparten sind künftig in einer neuen Vertriebseinheit zusammengefasst, während die Dienstleistungen im Elektroinstallationsbereich weiterhin in einem Bereich Elektro geführt werden. Für die Dienstleistungen in Telekom, Informatik, erneuerbare Energien und Servicebetriebe wird der neue Bereich EnerCom verantwortlich sein.

Wie die Abstimmung zur Energiestrategie 2050 des Bundes im Mai 2017 gezeigt hat, findet in der Bevölkerung eine zunehmende Sensibilisierung im Umgang mit natürlichen Ressourcen statt. Mit einem stetig wachsenden Angebot an erneuerbaren Energien und dem Ausbau der dezentralen Produktionsanlagen bei den Kundinnen und Kunden unterstützt IBAarau die Energiestrategie 2050. «Nur gemeinsam mit unseren Kunden können wir eine sichere, wirtschaftliche und umweltfreundliche Energiezukunft schaffen und den Ausbau der erneuerbaren Produktion sowie den effizienten Umgang mit der Energie vorantreiben» ist Scherrer überzeugt.

Umzug und Namenswechsel zum Jubiläum «125 Jahre Strom für die Region»

Der Zeitpunkt für die Namensänderung kommt nicht von ungefähr. Ab 2018 werden die Hauptaktivitäten von Eniwa an der Industriestrasse in Buchs sein. Auf dem neuen Werkareal in Buchs stehen ab Ende 2017 über 500 moderne Arbeitsplätze für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Eniwa und teilweise auch für externe Mieter zur Verfügung. Die heutigen Werkhofareale an der Erlinsbacherstrasse und auf der Aare-Insel werden in absehbarer Zeit rückgebaut und neuen Nutzungen zugeführt.

Zudem feiert das Unternehmen 2018 unter dem Motto «125 Jahre Strom für die Region» ein grosses Jubiläum. Die Feierlichkeiten finden im Juni 2018 am neuen Standort in Buchs statt. Scherrer: «Wir öffnen am 16. und 17. Juni 2018 unsere Türen und Tore und laden alle Kundinnen und Kunden sowie weitere Interessierte herzlich ein, unser neues Büro- und Werkhofgebäude an der Industriestrasse in Buchs zu besichtigen.»

 

Grafik: IBAarau zVg.

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode