Auf einem Sitzplatz eines Mehrfamilienhauses brach in der Nacht auf Sonntag ein Brand aus. Zwei Personen mussten durch die Sanität betreut und zur Kontrolle ins Spital geführt werden. Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen eingeleitet.

von Kapo AG
Am Samstag, 2. September 2017, 23.25 Uhr meldeten mehrere Personen via Feuerwehr-Notruf 118 einen Brand bei einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Gränichen. Umgehend rückten Einsatzkräfte der Feuerwehr Gränichen sowie der Kantons- und Regionalpolizei aus.

Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand der Gartensitzplatz der Erdgeschoss-Wohnung im Vollbrand. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Die Bewohner der Wohnung wurden umgehend evakuiert. Die beiden Bewohner der Erdgeschoss-Wohnung, ein Ehepaar, mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vorsorglich zur Kontrolle ins Spital geführt werden.

Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache eingeleitet. Der Sitzplatz und die Aussenfassade der Liegenschaft wurden stark beschädigt.

 

Originalfoto der Kapo AG

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode