Die Kunden des Webhosting-Unternehmens Hoststar kommen künftig als erste in den Genuss von kostenlosen Sicherheitszertifikaten, die ihnen nicht nur zur Verfügung stehen, sondern gleich automatisch generiert und installiert werden. Das Angebot von Hoststar heisst FreeSSL und nutzt die Zertifizierungsstelle Let’s Encrypt.

mgt.

Für die Kunden und deren Websitebesucher wird damit die Verschlüsselung zum Standard und sie sind so bestens für die Zukunft gerüstet. Für die ersten Kunden erfolge die Umstellung bereits und bis Mitte Dezember werden die notwendigen Anpassungen für alle vorgenommen sein. Den Kunden steht es selbstverständlich weiterhin frei, auf die Verschlüsselung zu verzichten.

Browser warnen künftig vor unsicheren Websites

Hoststar kommt mit dieser Neuerung den Browserherstellen zuvor, welche künftig unverschlüsselte Websites als unsicher kennzeichnen werden. Denn Google Chrome wird ab nächstem Jahr Webinhalte als unsicher kennzeichnen, wenn die Datenübertragung unverschlüsselt erfolgt. Zu Beginn werden es nur Webseiten sein, die sensible Informationen wie Kreditkartenoder Zugangsdaten verarbeiten. Später sollten Websites ohne Verschlüsselung generell als unsicher gekennzeichnet werden. Es ist davon auszugehen, dass andere Browserhersteller nachziehen werden.

Das Projekt Let’s Encrypt Let’s Encrypt (englisch für «Lasst uns verschlüsseln») wurde 2014 von der Electronic Frontier Foundation (EFF), Mozilla und der University of Michigan (U-M) ins Leben gerufen, mit dem Ziel, die Datenübertragung via Websites sicherer zu machen, indem für alle Domains und Subdomains kostenlos Zertifikate ausgestellt werden, damit die Datenübertragung zwischen Nutzer und Website verschlüsselt erfolgen kann. Die dafür benötigten Sicherheitszertifikate kosten normalerweise mehrere Dutzend Franken pro Jahr. Als erstes Schweizer Webhosting-Unternehmen macht Hoststar mit Sitz in Fraubrunnen die Verschlüsselung mit Let’s Encrypt zum Standard. Die Hosting-Kunden müssen sich künftig nicht mehr um das Einrichten eines Sicherheitszertifikates kümmern, da dieses automatisch erzeugt und installiert wird. Damit sind die Websites der Kunden bestens für die Zukunft gerüstet, denn die Zeichen stehen auf Verschlüsselung. 

Über Hoststar

Hoststar – Multimedia Networks AG mit Sitz in Fraubrunnen BE wurde 1996 als Einzelfirma von Claude Hofer gegründet und beschäftigt heute rund 30 Mitarbeitende. Das Unternehmen gehört zu den grössten Schweizer Hosting-Anbietern und bietet seine Dienstleistungen vorwiegend in der Schweiz und Österreich an. Rund 80 000 Kunden setzen auf die Lösungen von Hoststar. Insgesamt betreut das Unternehmen mehr als 110 000 Domains.

www.hoststar.ch

05.11.2016 | 5006 Aufrufe

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode