Am 14. Juni 2017 ist es in einer Produktionshalle der Feuerwerksfabrik Bugano zu einer Verpuffung und einem Brand gekommen. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Eine Person erlitt Brandverletzungen. Drei Personen wurden mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung behandelt. Die Ursache ist unklar.

von Kapo LU

Am Mittwoch, 14. Juni 2017, kurz vor 16:00 Uhr, ist es in einer Produktionshalle der Feuerwerkfabrik Bugano in Neudorf zu einer Verpuffung mit einem Brandausbruch gekommen. Das Feuer konnte durch Mitarbeitende grösstenteils gelöscht werden. Kleinere Glutherde wurden durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr Michelsamt gelöscht.

Eine Person erlitt Brandverletzungen und musste durch den Rettungsdienst 144 ins Spital gefahren werden. Drei Personen wurden mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung vor Ort behandelt.

Die Ursache der Verpuffung und des Brandes ist zurzeit noch nicht klar. Die entsprechenden Abklärungen durch die Brandermittler der Luzerner Polizei sind am Laufen. Im Einsatz standen der Rettungsdienst 144 mit vier Ambulanzfahrzeugen, die Feuerwehr Michelsamt mit 70 Eingeteilten und mehrere Einsatzkräfte der Luzerner Polizei.

Die Hauptstrasse zwischen Neudorf und Beromünster musste für rund eine Stunde gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. 

 

Symbolbild von Uwe Steinbrich / pixelio.de

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode