Die Kantonspolizei Aargau hat einen Mann festgenommen, der verdächtigt wird, vor einigen Tagen im Wald bei Bad Zurzach einen Widersacher mit einer Waffe bedroht zu haben. Die Kantonspolizei sucht zwei Fussgänger als Augenzeugen.

von Kapo AG

Laut Aussagen des Opfers, eines 34-jährigen Schweizers, spielte sich der Vorfall am Montag, 31. Juli 2017, etwa um 19.15 Uhr auf einem Waldweg am Achenberg ab. Drei Männer und eine Frau gelangten in einem dunklen VW Golf mit deutschen Kontrollschildern zu einem Waldstück in der Nähe des Tierparks. Aufgrund der vorliegenden Aussagen soll der Täter den 34-Jährigen dort mit einer Waffe bedroht und eingeschüchtert haben.

Das Opfer verständigte am folgenden Morgen die Kantonspolizei Aargau. Inzwischen konnte diese einen 38-jährigen Türken aus Deutschland als mutmasslichen Täter ermitteln und festnehmen. Die Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach führt eine Strafuntersuchung.

Laut Opfer sollen während der Tat zwei Spaziergänger mit Walking-Stöcken vorbeigegangen sein. Die für den Fall zuständige Kantonspolizei in Baden (Telefon 056 200 11 11) bittet die beiden Augenzeugen, sich zu melden.

 

Symbolbild von Peter Smola / pixelio.de

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode