Die Kommission für Bildung, Kultur und Sport (BKS) des Kantons Aargau spricht sich in zweiter Beratung gegen das Splittingmodell bei den Ausbildungsbeiträgen auf Tertiärstufe aus.

Grosser Rat AG

Das Splittingmodell sieht vor, dass neu zwei Drittel der Ausbildungsbeiträge auf der Tertiärstufe in Form von Stipendien und ein Drittel in Form von Darlehen ausgerichtet werden. Eine Kommissionsmehrheit lehnt dieses Modell ab, da es zu einer höheren Verschuldung der Studierenden bei Abschluss der Ausbildung, einer Verlängerung der Studiendauer und damit einhergehend zu höheren Beiträgen an die Universitäten führt. Auch der chancengerechte Zugang zur Bildung ist für die Mehrheit der Kommission BKS ein Grund für die Ablehnung.

Das Splittingmodell wird von einer Minderheit in der Kommission weiterhin unterstützt, da es einen wichtigen Sparbeitrag in der aktuell sehr angespannten finanziellen Situation des Kantons leiste. Die Kommissionsminderheit geht von einem tieferen Mehraufwand seitens des Kantons aus. Zudem könnten angehende Fachkräfte durch partielle Erwerbstätigkeit wertvolle Berufserfahrung sammeln.

Die Kommission BKS spricht sich mehrheitlich gegen das Splittingmodell aus und beantragt, dass für die erste Ausbildung auf Tertiärstufe die Ausbildungsbeiträge vorrangig in Form von Stipendien zu erfolgen haben.

Regierungsrätlicher Vorschlag

Die vom Regierungsrat auf die zweite Beratung vorgeschlagene Einführung des Splittingmodells würde zu Einsparungen in der Höhe von rund drei Millionen Franken führen. Knapp die Hälfte der finanziellen Entlastung wird durch einen Mehraufwand (Bewirtschaftung der Darlehen, Studienverlängerung und daher längere Bezugsdauer sowie entsprechend höheren Beiträgen an die Universitäten) wieder wegfallen.

Das Splittingmodell wird in den Kantonen Luzern, Obwalden Uri und Wallis bereits vollständig und in zwei weiteren Kantonen (Bern und Tessin) teilweise umgesetzt.

Die zweite Beratung im Grossen Rat findet voraussichtlich am 26. September 2017 statt.

 

Symbolbild von Gerd Altmann Shapes AllSilhouettes.com / pixelio.de

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode