Die Offene Kinder- und Jugendarbeit Zofingen führt mit Kindern vom Kindergarten bis zur sechsten Klasse Quartiererforschungen in verschiedenen Stadtteilen von Zofingen durch. Die Kinder erforschen und bewerten dabei öffentliche Plätze. Die beliebtesten Orte werden in einem "Kinderstadtplan" abgebildet. Für die Quartiererforschung haben sich über 70 Kinder angemeldet.

Stadt Zofingen

In den Monaten Mai und Juni 2017 sind Fachpersonen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit Zofingen (OJAZ) mit Kindern der Unter- und Mittelstufe in verschiedenen Stadtteilen von Zofingen inklusive Mühlethal unterwegs. Dabei erforschen die Kinder, ausgerüstet mit Kamera und Fragebogen, ihr eigenes Quartier. Sie zeigen den anderen Kindern, wo beliebte Treffpunkte sind, wo es Freizeitmöglichkeiten gibt und natürlich wo ihre Lieblingsorte sind.

Kinder aus den Kindergärten und Primarschulen Mitte, West und Ost konnten sich zur Quartierforschung anmelden. Entsprechend wurden die Erforschungsgebiete analog der Einzugsgebiete der Schulhäuser und Kindergärten eingeteilt. Die Kinder treffen sich an drei Nachmittagen, um die Erforschung zu planen, durchzuführen und die Ergebnisse zusammenzutragen.

Die Quartiererforschung ist Bestandteil des Projekts "Kinderstadtplan Zofingen", welches im Rahmen von Primokiz Zofingen durchgeführt und vom Kanton Aargau finanziell unterstützt wird. Anhand der Forschungsergebnisse erarbeitet die OJAZ einen Kinderstadtplan für Kinder, Eltern und Bezugspersonen.

 

Archivbild soaktuell.ch

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode