Vornamen-Hitparade 2016: Mia und Noah liegen vorne

Die am häufigsten verwendeten Vornamen bei den 42'951 neugeborenen Mädchen im Jahr 2016 waren Mia (488), Emma (446) und Elena (327). Bei den 44'932 neugeborenen Knaben lagen gemäss dem Bundesamt für Statistik (BFS) Noah (477) und Liam (433) auf den ersten beiden Plätzen, dahinter belegen Gabriel und Luca gemeinsam den dritten Platz (345). 

  • Gestern, 11:44
  • 0 Kommentare
  • 540 Aufrufe

Kein Plan B wegen Bahn-Streckensperrung Deutschland: NEAT ohne Zulaufstrecken

Der Unterbruch der Rheintal-Bahnstrecke in Deutschland stellt das Schweizer Transportgewerbe auf Schiene und Strasse vor grosse Herausforderungen. Im kombinierten Verkehr auf der Strasse sind kostenintensive Umwegfahrten notwendig. Der Schweizerische Nutzfahrzeugverband ASTAG hat den Bund daher aufgefordert, rasch Massnahmen zu ergreifen.

  • 18.08.2017, 11:24
  • 0 Kommentare
  • 1.408 Aufrufe

AHV-Reform: Was bringt Ihnen ein Ja, was ein Nein - rechnen Sie es aus!

Am 24. September stimmt die Schweiz über die Altersvorsorge 2020 ab, eines der grössten und wichtigsten Reformprojekte der letzten Jahre. Rechtzeitig zur bevorstehenden Abstimmung hat comparis.ch zusammen mit Prof. Dr. Lukas Müller von der Universität St. Gallen den Comparis-Abstimmungsrechner entwickelt. Dieser weist die individuellen Auswirkungen der Reform aus.

  • 17.08.2017, 11:41
  • 0 Kommentare
  • 2.381 Aufrufe

Vogelgrippe-Fälle bei Yverdon-les-Bains: Zwei Schwäne tot

Am Donnerstag, 10. August 2017, sind am Neuenburgersee bei Yverdon-les-Bains (VD) zwei tote Schwäne aufgefunden worden. Todesursache ist gemäss Laborbefund das Vogelgrippe-Virus H5N8. Das BLV klärt mit den kantonalen Behörden ab, ob es weitere Fälle gibt.

  • 16.08.2017, 10:50
  • 0 Kommentare
  • 2.560 Aufrufe

Behörden wissen nicht, wer im Land ist

96 Prozent der minderjährigen Asylbewerber reisen ohne Identitätspapiere in die Schweiz ein. Das bringt ihnen viele Vorteile.

  • 15.08.2017, 08:34
  • 0 Kommentare
  • 2.160 Aufrufe

«Grönland schmilzt» – oder doch nicht

Bundespräsidentin Doris Leuthard fliegt für eine PR-Aktion ins grönländische Eis – SRF liefert die Begleitmusik.

  • 09.08.2017, 14:11
  • 1 Kommentare
  • 4.189 Aufrufe

Torf-Ausstieg: Branchen verpflichten sich zu freiwilligen Massnahmen

Der Abbau von Torf verursacht Umweltschäden bezüglich Klima und Biodiversität. In der Schweiz sind die Moore seit 1987 geschützt, daher darf kein Torf mehr abgebaut werden. Jährlich werden aber geschätzt bis zu 524‘000 m3 Torf importiert. Um die Torfverwendung in der Schweiz zu reduzieren, haben Vertreter des Detailhandels, des Gartenbaus und der Erden-Produzenten eine Absichtserklärung unterschrieben. Dies ist der erste Schritt zur Umsetzung des Torfausstiegkonzepts des Bundesrats.

  • 09.08.2017, 13:34
  • 0 Kommentare
  • 2.639 Aufrufe

Westschweizer Geheimplan «Filippo»

Strippenzieher aus der Romandie fördern die Wahl Isabelle Morets, das Tessin soll nächstes Mal zum Zug kommen.

  • 08.08.2017, 13:00
  • 0 Kommentare
  • 2.424 Aufrufe

Logiernächte nahmen im ersten Halbjahr 2017 um 4,4 Prozent zu

Die Hotellerie in der Schweiz registrierte im ersten Halbjahr 2017 insgesamt 17,6 Millionen Logiernächte. Dies entspricht gegenüber der Vorjahresperiode einem Anstieg um 4,4 Prozent (+738'000 Logiernächte).

  • 07.08.2017, 10:11
  • 0 Kommentare
  • 2.047 Aufrufe

Was dient dem Land?

Bundesrätin Doris Leuthard sollte jetzt zurücktreten. Alles andere ist Egomanie.

  • 06.08.2017, 20:15
  • 0 Kommentare
  • 4.012 Aufrufe

Flughafen Zürich: Überschreitung der Lärmbelastung nur während der Nacht

Die Flughafen Zürich AG (FZAG) hat erstmals in einem Bericht an das Bundesamt für Zivilluftfahrt die Fluglärmbelastung nach den Vorgaben der Lärmschutzverordnung ausgewiesen. Im Jahr 2015 wurde die zulässige Lärmbelastung am Tag weitgehend eingehalten. In der Nacht wurden aber teils massive Überschreitungen festgestellt. Für den nächsten Bericht über das Jahr 2016 muss die FZAG konkrete Massnahmen prüfen, mit denen die Situation verbessert werden soll.

  • 03.08.2017, 10:14
  • 0 Kommentare
  • 1.933 Aufrufe

Wiedlisbach: Hornusserhütte durch Brand stark beschädigt

Am Sonntagabend ist in Wiedlisbach eine Hornusserhütte in Brand geraten. Verletzt wurde dabei niemand. Die Hütte wurde durch das Feuer stark beschädigt. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

  • 01.08.2017, 08:20
  • 0 Kommentare
  • 3.370 Aufrufe

Sturm in Bönigen bei Interlaken: 12-jähriges Mädchen im Zelt von Baum erschlagen

Am frühen Montagmorgen hat sich in Bönigen bei Interlaken ein schwerer Unfall ereignet. Ein Kind wurde durch einen umstürzenden Baum schwer verletzt und konnte nur noch tot geborgen werden. Eine Frau wurde beim Unfall verletzt. Sie musste von einer Ambulanz ins Spital gebracht werden. Die Kantonspolizei Bern untersucht die Umstände des Unfalls.

  • 31.07.2017, 15:53
  • 0 Kommentare
  • 1.886 Aufrufe

«Wir müssen illegale Migranten zurückbringen»

SVP-Nationalrat Thomas Aeschi prüft in Nordafrika die Möglichkeit, Auffanglager für Migranten zu schaffen.

  • 31.07.2017, 09:03
  • 1 Kommentare
  • 4.577 Aufrufe

"Fake News" aus dem Bundeshaus?

An einer Pressekonferenz der SVP im Bundeshaus haben Nationalrat Albert Rösti, Nationalrat Adrian Amstutz, Nationalrat Alfred Heer und Nationalrat Manfred Bühler aufgezeigt, wie die Mehrheit von Bundesrat und Behörden immer eigenmächtiger und arroganter gegenüber der direkten Demokratie, respektive dem Souverän auftreten.

  • 28.07.2017, 08:46
  • 1 Kommentare
  • 6.224 Aufrufe

Holte der Bund IS-Terroristen ins Land?

Die Polizei ermittelte gegen zwei Syrer, die mit humanitären Visa einreisten.

  • 07.07.2017, 09:31
  • 1 Kommentare
  • 6.853 Aufrufe

«Ein Missstand reiht sich an den anderen»

Die Zürcher SVP-Nationalrätin Barbara Steinemann wirft dem Staatssekretariat für Migration grosses Versagen vor.

  • 06.07.2017, 15:47
  • 0 Kommentare
  • 5.086 Aufrufe

«Wir sind grosse Schenker»

Der Ökonom Reiner Eichenberger fordert Klarheit über die Kosten der Zuwanderung.

  • 05.07.2017, 10:14
  • 0 Kommentare
  • 3.610 Aufrufe

Austausch mit EU über Freizügigkeitsabkommen

Am Montag 3. Juli 2017 fand in Brüssel die jährliche Sitzung des Gemischten Ausschusses zum Personenfreizügigkeitsabkommen (FZA) zwischen der Schweiz und der Europäischen Union (EU) statt. Die Delegationen diskutierten verschiedene Fragen zur Anwendung des FZA. Die Schweizer Delegation informierte zudem über die Eröffnung der Vernehmlassung zu den Verordnungsänderungen zur Umsetzung des Zuwanderungsartikels 121a der Bundesverfassung.

  • 04.07.2017, 09:28
  • 1 Kommentare
  • 3.635 Aufrufe

Bundesrat will mehr Ermessensspielraum für Gerichte bei Raserdelikten

Vier Jahre nach Inkrafttreten der ersten Massnahmen zieht der Bundesrat eine Bilanz zum Verkehrssicherheitspaket Via sicura. Diese fällt grundsätzlich positiv aus: Das Alkoholverbot für Neulenkende und Berufschauffeure, das Lichtobligatorium am Tag für Motorfahrzeuge, die Regelung bei Raserdelikten sowie die Infrastrukturmassnahmen haben die Verkehrssicherheit erhöht. Das geht aus einem Bericht hervor, den der Bundesrat im Auftrag des Ständerats verfasst und an seiner Sitzung vom 28. Juni 2017 verabschiedet hat.

  • 03.07.2017, 10:37
  • 0 Kommentare
  • 1.406 Aufrufe

Berner Nationalrat Jürg Grossen soll Parteipräsident der Grünliberalen werden

Der Vorstand der Grünliberalen Schweiz schlägt den Berner Nationalrat und Unternehmer Jürg Grossen als neuen Parteipräsidenten vor. Die Verbindung von Wirtschaft und Umwelt ist und bleibt ein Kernanliegen der Partei. Mit ihrer konsequent liberalen Gesellschaftspolitik und dem Einsatz für eine offene und vernetzte Schweiz sind die Grünliberalen zudem die progressive Kraft der Schweizer Politik.

  • 30.06.2017, 14:48
  • 1 Kommentare
  • 3.377 Aufrufe

Bremsmanöver in der Europapolitik

Der Bundesrat nimmt die Verzögerung beim Rahmenabkommen in Kauf und verspricht eine Neubeurteilung im Herbst.

  • 29.06.2017, 15:55
  • 0 Kommentare
  • 2.220 Aufrufe

Kritik an Rabattabstufung bei Franchisen

Trotz vernichtender Kritik in der ersten Vernehmlassung folgt der Gesamtbundesrat dem Kollegen Berset bei den Rabattabstufungen auf Wahlfranchisen. Der Maximalrabatt bei der höchsten Franchise soll von 70 auf 50 Prozent bzw. von jährlich 1540 auf 1100 Franken reduziert werden. Damit bestraft der Bundesrat all jene Versicherten, die sich überdurchschnittlich an den Gesundheitskosten beteiligen. Dieser Eingriff ist nicht im Interesse der Versicherten.

  • 29.06.2017, 14:51
  • 0 Kommentare
  • 2.043 Aufrufe

Mehr Geburten und weniger Todesfälle im Jahr 2016

Das Jahr 2016 war von einem Anstieg der Geburten, der Eheschliessungen und der neu eingetragenen Partnerschaften geprägt. Auch die Vaterschaftsanerkennungen und Scheidungen nahmen zu. Einzig die Anzahl Todesfälle ging im Vergleich zu 2015 zurück. Die Lebenserwartung steigt weiter an. Soweit die definitiven Ergebnisse der Statistik der natürlichen Bevölkerungsbewegung des Bundesamtes für Statistik (BFS).

  • 29.06.2017, 14:38
  • 0 Kommentare
  • 1.799 Aufrufe

«Notwendige Altersreform»

Der Bundesrat stellt sich erwartungsgemäss hinter die Vorlage des Parlaments.

  • 28.06.2017, 09:13
  • 0 Kommentare
  • 2.601 Aufrufe

Anstatt Militär an die Grenze zu stellen bereitet Bund Hallen für Asylansturm vor

Obwohl die Zahl der Asylgesuche zur Zeit tiefer als in den Vorjahren ist, müssen sich die Schweizer Behörden auf die Möglichkeit eines Anstiegs vorbereiten. Das Staatssekretariat für Migration (SEM) erhöht deshalb im Zuge der gemeinsamen Notfallplanung Asyl von Bund, Kantonen, Städte- und Gemeindeverband seine temporäre Unterbringungskapazität.

  • 28.06.2017, 08:46
  • 1 Kommentare
  • 4.473 Aufrufe

SVP: Die Personenfreizügigkeit muss weg

Die SVP will im Oktober eine Initiative zur Kündigung der Personenfreizügigkeit lancieren. Es ist eine Durchsetzungsinitiative 2.0, mit totalem Einsatz.

  • 26.06.2017, 11:30
  • 0 Kommentare
  • 2.519 Aufrufe

Milde Justiz produziert Härtefälle

Die Umsetzung der Ausschaffungsinitiative ist alles andere als «pfefferscharf».

  • 24.06.2017, 18:52
  • 1 Kommentare
  • 4.773 Aufrufe

Junge, Senioren, Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft gemeinsam gegen AHV-Scheinreform

Die AV2020 ist ungerecht, und zwar für Jung und für Alt. Mit dieser Hauptbotschaft steigt die Generationenallianz in den Abstimmungskampf gegen die AHV-Scheinreform. Die jetzige Vorlage schiebt die Probleme der AHV nicht nur vor sich hin, sondern verschärft sie. Damit werden die nächsten Generationen verraten, denn sie müssen die Rechnung für den AHV-Ausbau um jährlich 1.4 Milliarden Franken bezahlen.

  • 24.06.2017, 08:09
  • 0 Kommentare
  • 1.673 Aufrufe

Staujahr 2016: Keine Ausreden mehr für Strassenausbauten

Die neuste Staustatistik des Bundes mit tristen Rekordwerten ist ein deutliches Alarmsignal. Der Schweiz. Nutzfahrzeugverband ASTAG fordert unverzüglich Massnahmen. Nach dem klaren JA zum Strassenfonds NAF braucht es substantielle Ausbauten in allen Landesteilen. Nur mit Verkehrsmanagement ist es nicht getan.

  • 23.06.2017, 10:21
  • 0 Kommentare
  • 1.730 Aufrufe